X-MAS

Eine Überaschung und die AdventMailArt

Gestern hatte ich ganz unerwartete Post in meinem Briefkasten. Die liebe Astrit von Die Fischerin hat mir ein paar Weihnachtsgrüße gesendet. Astrit war mein Wichtelkind beim Sommerwichteln. Sie schrieb mir, dass mein Tischläufer immer noch gern bei ihr liegt. Ist das nicht wundervoll? Wenn die eigene Arbeit so geschätzt wird gibt das direkt neuen Aufschwung und macht glücklich. Auch auf diesem Weg wünsche ich Dir, liebe Astrit, wundervolle Weihnachtstage und alles Gute für das kommende Jahr.

Außerdem habe ich natürlich noch mehr Postkarten der AdventMailArt bekommen. Beim durchzählen eben musste ich allerdings feststellen, dass die Karte von Tabea nicht angekommen ist. Sie wäre schon Mitte des Monats dran gewesen und es ist mir erst jetzt aufgefallen. Sehr schade!

Meine 4.Woche AdventMailArt

Für den 19. Dezember habe ich dieses silberne Prachtstück erhalten. Sie passt wirklich gut zur vorweihnachtlichen Stimmung und sieht ein bisschen wie eine Mischung aus Sternen und Eiskristallen aus.

Am Folgetag kam diese entzückende Karte. Das Muster sticht heraus, da es mal ganz anders ist, als die übrigen Karten.

Gestern schickte mir Saskia weiße Weihnacht. Soll mal einer sagen, dass es dieses Jahr keine gab! Ich bin allerdings froh dass auf den Straßen nichts liegt.Die Karte von Rima fehlt noch. Sollte sie heute noch eintrudeln, werde ich sie hier zeigen. Dann wären alle Karten, abzüglich der von Tabea, vollzählig vorhanden.

Die Karte von Clara gefällt mir richtig gut. Ich mag sowohl die Kombination aus beige und weiß als auch das tolle Muster. Mehr davon!AdventMailArt

Und nun greife ich tatsächlich etwas vor. Denn diese Karte ist erst für morgen bestimmt. Katja war die letzte im Bunde und hat uns eine festliche, goldene Postkarte mit einem tollen Muster geschickt.

Ich bin von der mannigfaltigen Umsetzung des Themas Rapportstempeln total begeistert. So wundervolle Ideen wurden bei der diesjährigen AdventMailArt umgesetzt und es wird mir eine Freude sein, diese in einem Buch zu verewigen. Ich werde mir noch passende Buchdeckel dazu machen, damit die Karten gut geschützt sind. Daher werde ich das fertige Buch wohl erst nächstes Jahr präsentieren können.

Morgen zeige ich euch dann, was in den letzten Türchen meines Adventskalenders war und nach Weihnachten bin ich Karin noch einen Stickrahmen schuldig, der erst zur Hälfte fertig ist.

2 Gedanken zu „Eine Überaschung und die AdventMailArt

  1. Soooo schöne Karten, es ist eine wahre Pracht sie zu sehen. Ich kann mir vorstellen, welch kostbares Buch du damit binden wirst. Ich kann gerne auf den Stickrahmen warten ;-))). Eigentlich würde ich ja auch soooo gerne noch einige Ideen umsetzen, aber ich mache mir auch keinen Stress. Morgen habe ich noch das Krippenspiel in unserer Kirche ( da werde ich noch aufgeregt genug sein, ob alles klappt und die Kinder allesbehalten haben) und noch meine zwei letzten Adventskalenderkarten gestalten und dann entspanne ich auch erst einmal ;-)))). Herzliche Grüße sendet dir Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

23 − 21 =