Basteln

Adventspost 2018 – was für tolle Karten

Die Adventspostkunst läuft jetzt schon ein paar Tage und ich finde endlich Zeit, meine Karten zu zeigen. Auf Grund der ganzen Geschenkevorbereitungen wird ich wohl nur zwei Mal ein riesen Dankeschön posten. Das Erste kommt jetzt.

Dankeschön an euch, die ihr mir so tolle Karten gesandt habt.

Ich selber fand mich ja recht unkreativ und bin daher umso erstaunter, was für tolle Ideen bei mir eingetrudelt sind.

Da wäre die Karte Nummer 2, die wirklich wie Kunst, genauer wie Graffitikunst wirkt. Der Klecks Orange macht sich darin total gut.

Als nächstes kam Karte Nummer 3, auf der Vorder- du Rückseite schön gestaltet sind. Hier finde ich besonders spannend, dass die schwarzen Acrylflecken hochstehen und sich erfühlen lassen.

Eine meiner Lieblingskarten bis jetzt ist die Nummer 4 mit den grau-schwarzen Seifenblasen. Eine tolle Idee, die nur wenig steuerbar ist. Diese Karte wirkt organisch und lebendig.

Nummer 5 kommt aus den USA und hat ihren Weg noch nicht zu mir gefunden.

Aber die 6 ist natürlich schon da. Auch hier ist der Farbklecks das i-Tüpfelchen. Die rote Farbe wirkt wie Siegelwachs und ist ebenfalls erhaben.

Die 7 war schon ganz früh hier. Die Idee ein Best of als Punkte auf zu kleben ist clever. So kann man viel besser steuern, was auf die Karte kommt.

Meine 8 ist eine dicke, schwere Karte. Die Strichel am Rand sind wie Steppstiche und passen daher sehr gut zu mir. Fühlt sich an, wie auf mich zugeschnitten.

Dann bekam ich einen Sternenzauber als Nummer 9 geschickt. Hier gefällt mir die unterschiedliche Strichstärke der Sterne, die offenbar von Keksausstechern stammen.

Besonders die Nummer 11 gefällt mir mit ihrem kleinem rot-weißen Häuschen in düsterer Landschaft. Da will man doch gern nach Hause kommen, wenn so ein beruhigendes Häuschen lockt. (Und rings herum keine Nachbarn sind – aber das ist nur mein persönlicher Geschmack)

Ich durfte mich auch über 2 Extrakarten freuen. Eine kam von Christiane (@momi-machts) und besteht aus mehreren Lagen, die z.T. die untere Schicht durchgucken lassen. Der Rest schimmert durch das Papier. Über die Schleife hab ich mich sehr gefreut. Genau so eine wollte ich mal als Quilting versuchen aber meine Hand will die Form nicht machen.

Und dann kam noch eine Karte von Karin (LOCKwerkE). Der Engel hat schimmernde Flügel und goldfarbene Hexagonpünktchen auf dem Kleid.  Als ich den sah dachte ich, „siehste, Glitzer hättst Du auch machen können“.

Aber wenn man die Erste in der Gruppe ist, kommt keine Inspiration durch andere Gruppenmitglieder in Form einer Karte.

So freu ich mich auf die nächsten Karten und denke schon über die Verarbeitung nach.

#Creadienstag #HoT #DD

 

 

7 Gedanken zu „Adventspost 2018 – was für tolle Karten

  1. Liebe Mareike, da dachte, ich hätte schon geschrieben, aber denkste. Ich mag Deine Karte und ich versteh Deine Herangehensweise sehr gut. Aber phantasielos finde ich sie nicht. Die ist sehr klar und unter den vielen teils auch wilden Klecksen strahlt sie auch die Ruhe aus, die den Advent Dich auch ausmachen sollte.
    Zu meine Schleifen: schön dass Du das Quilmuster erkannt hast! Der nächste Quilt hat zumindest viel Handübung vorher gehabt . Liebe Grüße Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

63 − = 53