Basteln

Diamanten aus Zement herstellen

Ein Erfahrungsbericht vergleicht Beton und Zement

Die Firma Supercraft hat zu Beginn des Monats wieder ihre tollen DIY-Pakete erschickt. Motto dieses Kits war: Arbeiten mit Beton.

Das Kit enthielt zwei Silikonformen, 6 Reagenzröhrchen aus Plastik, zwei Acrylfarben, Schleifpapier und Beton. Sowie natürlich dem Heft, mit tollen Ideen und der Anleitung. Diese Kits sind eine tolle Sache, wenn man mal etwas ganz Neues ausprobieren möchte, vor dem man noch Berührungsängste hat. Da ich noch nie mit Beton gearbeitete hatte, hab ich hier natürlich sofort zugeschlagen.

Diamant aus Zement
Der erste Versuch aus Beton. Die Oberfläche ist rau und löchrig, es wurden viele Luftblasen eingeschlossen.

Eines war sofort klar: ich wollte Diamanten aus Beton gießen. Also hab ich mir eine Anleitung zum Basteln einer Form im Internet rausgesucht. Für den großen Diamanten, der hier nur als Deko dient hab ich diese Anleitung hier verwendet.

Das hat auch ganz gut geklappt, aber bei den kleineren Diamanten, die ich für Halsketten machen wollte, ging das nicht. Beim Schleifen brökelte immer etwas heraus. Der Grund: Der Beton war zu grob in seiner Struktur. Ich hab dann etwas rumprobiert und nun auch die Lösung gefunden: ZEMENT! Er ist der Verbinder im Beton, der die groben Sandkörner zusammen hält. Seine Struktur ist ganz fein und so können auch die vielen Luftbläschen verringert werden. Mit einer gekauften Silikonform (eigentlich für Eiswürfel gedacht) und dem Zement konnte ich nun auch nennenswerte Erfolge erzielen.

diamant tafellack
Der fertig gegossene Diamant wird mit Tafellack gestrichen.

Den Diamanten habe ich dann noch mit Tafellack angestrichen. Dieser ist nicht nur tiefschwarz, sondern auch matt in seiner Oberfläche. Noch schnell eine filigrane Kette dran und fertig ist das Schmuckstück.

schwarze diamantenTipp: Wenn ihr selber eine Halskette herstellen wollt, sollte der einzementierte Kettelstift von euch vorher gebogen werden, damit er nicht irgendwann rausrutscht. Ich hab ihn vorab spiralig in zwei verschiedene Richtungen gedreht. So kann nichts passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

61 + = 62