X-MAS

Die erste Woche mit Geschenken

Meine erste Adventskalenderwoche war eine Miniwoche mit nur drei Tagen. Gar nicht so einfach, den richtigen Tonus zu finden, wenn man parallel auch noch die Postkartenkunst und den „normalen“ Blogalltag am Laufen halten möchte.

Vielleicht lass ich letzteren weg fallen, denn das Meiste, das ich gerade produziere sind Geschenke und können nicht vorher gezeigt werden.Adventskalender

Obwohl meine Miniwoche aus nur drei Tagen bestand, hat sie sich inhaltlich sehr gelohnt.

Als erstes habe ich dieses kleine Utensilo-Schälchen mit einem wunderbaren Koistoff bekommen. Den Koistoff hätte ich mir auch selber gekauft. Meine Wichtelmama Lisa hat mir geschrieben, dass deröllllllllllllllllllllllllllllllllll (Sorry das war die Katze, die auf der Tastatur stand) der Kalender einige Kleinigkeiten enthält, die ich in diesem Schälchen aufbewahren kann.

Am zweiten Tag habe ich diesen glitzerigen Sternenstoff gefunden. Ich habe schon einige Sternchenstoffe verarbeitet und mag sie sehr gerne. So auch diesen mit Gold. Da fällt mir bestimmt irgendwann das perfekte Projekt zu ein.

Nicht zu vergessen, es gab ein Stück Schokolade. Ich hatte zuvor erwähnt, dass Schokolade immer geht und ich freu mich über jedes Stückchen, dass ich finde.

Und heute, an Tag Drei hab ich diese kleine, beklebte Streichholzschachtel gefunden, bei der ich sofort an Susannes Projekt „A Streichholzschachtel a week“ denken musste. In ihre befanden sich diese schicken Knöpfe mit zarten Sternen drauf.

Passend dazu hab ich eine Teelichtkerze mit selbstgestaltetem Bienenwachsstern bekommen.

Die Schokolade hat den heutigen Tag allerdings nicht überlebt. Fürs Foto hat es dennoch gereicht, da war ich diszipliniert genug.

Bis jetzt bin ich ganz toll beschenkt worden und möchte mich bei Lisa ganz herzlich bedanken. Du hast mir schon schöne Sachen rein gelegt.

Nächste Woche geht es dann weiter mit meinem Adventskalender.

10 Gedanken zu „Die erste Woche mit Geschenken

  1. Ach wie schön, Mareike, das ist wirklich ein grandioser Auftakt. Den Koi-SToff habe ich auch, der ist der Hammer, und den gibt es auch noch mit Brüdern und Schwestern in Grau und als patchwork – wunderschön! Einer meiner absoluten Stoffschätzchen und gut behütet. Weiß gar nicht, wofür eigentlich, denn so toll als Schälchen macht er sich hervorragend. Und das Schächtelchen: super! Würde sich sicher gut in das Jahresprojekt unter einem der vielen Themen einreihen lassen.
    Fein – mal weiter so mit dem Auspacken!
    LG. Susanne

    1. Liebe Susanne,

      Uii, in Grau würde der mir auch gefallen. Du könntest damit ein Buch beziehen, dann kannst Du den immer anschauen und streicheln. Ich denke da an Frau Müllerin und ihre Fischleidenschaft.

      LG Mareike

  2. Ach wie hübsch was du auspacken durftest. Das Schälchen ist toll und der Stoff und die Knöpfe sowie die leckeren Beigaben toll. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude in den nächsten Wochen.

    LG moni

    1. Liebe Moni,

      ja, ich hab mich auch sehr gefreut. Vor allem Schälchen und Stoff haben es mir sehr angetan. Von den Schokoladen hat es eine nur knapp aufs Bild geschafft und die andere ist heute dran.

      LG Mareike

    1. Liebe Katharina,

      es macht auch einfach zu viel Freude dieses AKW. Ohne könnte ich mir die Vorweihnachtszeit gar nicht mehr vorstellen.

      LG Mareike

  3. liebe mareike,
    ach wie schön, ich freu mich so über deine freude!
    dass ich etwas für dich aus dem schönen koi-stoff nähen wollte, wusste ich sofort, als ich deinen tollen oktober-stickrahmen gesehen habe…
    ich hoffe du hast auch weiterhin viel freude an dem adventskalender und grüße dich ganz herzlich
    lisa

    1. Liebe Lisa,

      das war ein Volltreffer. Obwohl ich Kois jetzt echt nicht spannend finde (so als Fisch), gibt es unglaublich viele schöne Grafiken damit. Und auf Stoff sind die einfach sensationell.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 89 = 92