Patchwork

Ein echtes Männerkissen – der Wolf

Ich denke wir Damen sind uns einig, wenn wir beim heulenden Wolf an ein echtes Männerkissen denken. Nicht dass weibliche Wölfe nicht heulen würden, aber man assoziiert dieses Verhalten wohl eindeutig mit der maskulinen Seite der (Menschen) Wölfe.

Wolf Männerkissen

Warum näh ich also ein Männerkissen?

Weil ich das falsche Template gedruckt habe. Ich wollte Owl drucken, druckte aber Howl. Ein Buchstabe anders und so ein großer Unterschied. Da ich das Papier nicht wegwerfen wollte, wurde es also der Wolf.

Wolfskissen

Da mir beim Original der gestückelte Hintergrund nicht gefallen hatte, hab ich nur einen Hintergrundstoff verwendet und die Nähte auf ein maximalen Minimum (Meine Lieblingswortkombi) reduziert.

Wolfskissen

Und da ich es gern realistisch mag, kam der perfekte Batikstoff zum Einsatz. Wenn der nicht nach Mondoberfläche aussieht…! Außerdem habe ich versucht um die Blätter herum zu manövrieren. Bis auf eine kleine Ecke ist das auch ganz gut gelungen.

Rückseite

Gequiltet hab ich den kleinen Heuler dann mit struppigem Fell. Er ist ja ein einsamer, zottiger Wolf. Der Mond ist umkreist und bei der Suche nach dem richtigen Mondquilting habt ihr mir auf Instagram geholfen.

Reißverschluss

Die Stimmen reichten von ein bisschen Quilten bis zu pur lassen. Ich habe das ebenso empfunden und hoffentlich einen guten Kompromiss gefunden.

So gehen von einem Punkt auf Felsenhöhe nun radiäre Strahlen nach oben. So hab ich das Batting fixiert ohne den Mond zu sehr zu quilten und den Blick vom Wolf abzulenken. Genauer unterstützen die Strahlen das Motiv, da sie den Blick zu Tier hinlenken.

Wolfskissen Felsen

Daher: vielen Dank euch für die Ideen und eure Meinung. Das war sehr hilfreich. Die Lösung kam mir morgens beim Frühstück. Normalerweise hab ich die besten Ideen in der Dusche, aber da konnte ich nicht auf den Wolf gucken.

Und wann kommen bei euch die besten Ideen?

Der Wolf wird in jedem Fall verschenkt, da er hier nicht reinpasst. Spaß hat es trotzdem gemacht.

#Creadienstag #HoT #ModernPatchMonday

6 Gedanken zu „Ein echtes Männerkissen – der Wolf

  1. hej Mareike,
    wow! der wolf ist supertoll geworden! und der batikstoff vom mond ist klasse! Ich würd ihn sofort nehmen :0) das waren bestimmt jede menge kleine teile! der wolf sieht aus, als wenn er richtiges fell hätte, das quilting ist genau richtig! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    1. Liebe Ulrike,

      dadurch dass ich den Hintergrund nicht in kleine Dreiecke unterteilt habe (wie es das Original vorsieht) war es nicht ganz so schlimm mit den Einzelteilen. Und es waren auch nur 10 Seiten. Die geplante Eule (Owl) hätte 50 Seiten gehabt. Fazit: Ein überschaubares Projekt, dass viel Spaß gemacht hat.

      LG Mareike

  2. Ich muss den Wolf unbedingt nochmal nähen, liebe Mareike!
    Dein Exemplar ist Dir wunderbar gelungen: Stoffauswahl und Quilting passen zum Wolf samt Mond.
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,

      beim nächsten Mal kannst Du dann ja auch wild quilten. Beim letzten Wolfskissen warst Du da ja sehr zurückhaltend. Aber ich bin mir sicher, mit dem neuen BSR-Fuß fluppt das. Ich mal mir ja gerne vorher auf einem Foto auf, was mir so vorschwebt.

      LG Mareike

  3. Genau das dachte ich auch gerade: Wahnsinn, der Hintergrundstoff passt ja perfekt für Mond! Ein schön durchdachtes Kissen, auch das Quilting finde ich äußerst gelungen, du Meisterin! Da wird sich jemand sehr über ein schönes Kissen freuen. lg, Gabi

    1. Ich hoffe es Gabi. Wieder einmal zeigt sich, dass es gut ist, wenn man einen etwas größeren Stoffundus hat. Und gerade deswegen ist es so schwierig, hier abzubauen. Könnt man ja alles noch mal gebrauchen. Ich kann mich ja sonst ganz leicht trennen, aber bei Stoffen ist das ein echtes Problem.
      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 18 = 20