Basteln ·Nähen

Februarstickrahmen – Bubbles

Es ist mal wieder soweit und mein zweiter Februarstickrahmen ist fertig. Zur Erinnerung, das Stickrahmenjahresprojekt ist dieses Jahr in die zweite Runde gegangen und Karin von LOCKwerkE und ich sind jeden Monat fleißig vertreten. Ab und zu gesellt sich noch Janka mit dazu.

Dieses Jahr wollte ich mich besonders dem Thema „Stoffe färben“ widmen. Der Februarstickahmen ist außerdem meinem Neuzugang – dem Plotter- gewidmet. Mit ihm habe ich aus normaler Inkjet-Folie für Overhead-Projektoren eine Schablone geschnitten. Das Muster der Bubbles hatte ich irgendwo im Netz gefunden und es in eine schneidbare Datein umgewandelt.IMG_0382Dann auf hellblauen Stoff gelegt und einfach mal drauf los gesprüht. Die Grundfarbe war Grau, dann kam etwas Türkis dazu. Ich hatte nicht geplant, wie das Bild aussehen würde und bin selber von den Farben überrascht gewesen. Die Stickrahmenprojekte sind für mich meine experimentelle Auszeit von Perfektionismus und vorgegebenen Plänen.IMG_0386Ganz außen hatte ich versucht, mit Stempelkissen durch die Folie zu stempeln. Sah das Ergebnis zunächst noch vielversprechend aus, ist die Farbe dann leider in dem Stoff verlaufen. Da war der Fön nicht schnell genug bei der Hand.IMG_0388Wirklich interessant fand ich allerdings den Effekt, den das farblose Glitzerspray hinterlassen hatte. Diese Verläufe im Grau kenne ich sonst nur von der Seidenmalerei, wenn man Salz aufstreut.

Als nächstes habe ich einige Kreise mit so einem bronzeähnlichen Metallic-Liner umrandet. Von der Spitze ausgehend verlieren sich die Umrandungen dann recht schnell.IMG_0391Irgendwie schien mir das Ganze noch etwas nackig. Auf der Suche nach den Ösen zum einschlagen (die ich immer noch nicht gefunden habe), fielen mir wieder meine Pailetten in die Hände. Die rosafarbenen haben eine Struktur, die mich total an Muscheln erinnert. Daher passen sie natürlich perfekt zu den Bubbles. Zudem gab es noch kleine Weiß-goldene sowie ein paar längliche Perlen, die eine Brücke zu den bronzenen Umrandungen schlagen sollten.IMG_0394Als letztes hab ich dann noch mit weißem Metallic-Liner ein paar Punkte gesetzt und den Stoff in den Rahmen gespannt. Wäre die Stempelfarbe nicht verlaufen, würde ich noch etwas zufriedener mit dem Rahmen sein. IMG_0401So bin ich aber wenigstens von dem Farbverlauf sowie dem Materialmix verzückt. Und ich hab wieder etwas gelernt und viel Neues ausprobiert. Der Plotter macht sich wirklich toll beim Schablonen schneiden und so langsam wird mir das Ausmaß der Möglichkeiten bewusst.IMG_0404Und, wie findet ihr den Rahmen? Er muss sich nicht auf unserer Pinterst-Stickrahmen-Pinnwand verstecken, oder?

#RUMS

gruesse

5 Gedanken zu „Februarstickrahmen – Bubbles

  1. Liebe Mareike,

    wow, ich bin total begeistert von deinem neuen Stickrahmen. Ich komme gerade aus der Bibliothek, wo ich schon einen Blick heute Morgen auf dein geniales Werk werfen konnte. Super, wirklich, ich könnte mir diese Version schon super gut für einen Hintergrund der Frühlingsmailart vorstellen. Blubberblasen mag ich (hast du bestimmt gestern bei mir gesehen ;-)) und dein verwendetes VorlagenBubbleMuster ist wirklich großartig. Vor allem deine Akzente mit dem Materialmix gefallen mir im Bild besonders gut. Ich sehe, ich muss auch wieder mehr mit dem Plotter ausprobieren. Den Tipp die Messer zu wechseln bei unterschiedlichem Material hätte ich dir auch gegeben (du merkst, ich habe auch heute Morgen deinen Post über den neuen Plotter gelesen). Wenn du weißt wie man Wollfilzplatten gut schneiden kann, dann lass es mich wissen (das hat bei mir leider nicht funktioniert und ich musste alles von Hand nachschneiden). Ich sehe schon, das wird ein ganz spannendes Stickrahmenjahr mit dir. Alles Liebe Karin

    1. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ich arbeite tatsächlich schon am nächsten Stickrahmen. Manchmal hat man einfach einen Lauf. Und auch diesmal weiß ich noch nicht, wo mich mein Weg hinführt. Das ist ja das Spannende an diesem Projekt.
      Ich bin jedenfalls froh, dass wir damit weiter machen, auch wenn ich mir das im Dezember noch nicht vorstellen konnte.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 + = 52