Basteln ·X-MAS

Geschenkpapier mit Stempeln individualisieren

Wie man mit Stempel, Kordel und Siegelwachs Geschenkpapier verschönertindividuelles Geschenkpapier

Bald ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Wir alle haben schon das ein oder andere Geschenk zu Hause liegen, das demnächst verpackt werden soll. Daher zeige ich euch heute, wie man ganz individuell seine Geschenke verpacken und verschönern kann. Es kommt zwar auf den Inhalt an, aber auch mit einer schönen Verpackung kann man dem Beschenkten eine Freude machen.

Mein Geschenkpapier habe ich bei IKEA gekauft und es heißt HISTORISK. Das sind drei Rollen, die farblich aufeinander abgestimmt sind. Das Muster im Vintage-Stil hat mich natürlich sofort angesprochen. Die einfarbige Rolle eignet sich ganz besonders, um es mit Stempeldruck zu einem ganz individuellen Geschenkpapier zu machen. Damit nicht jeder gleich sagt: „Das hab ich auch bei IKEA gekauft!“Geschenkpapier HISTORISK

Ihr braucht also:

  • Stempel
  • Stempelkissen
  • Kordel
  • Siegelwachs
  • Korken und Münze (Kleber oder doppelseitiges Klebeband)
  • Feuerzeug

Und dann kann es auch schon losgehen. Ich hab mir mein Geschenkpapier vorab passend zurecht geschnitten, damit ich nicht so viel Verlust habe. Dann habe ich mit einem Ornamentstempel im gleichen Abstand und weißer Stempelfarbe das Papier bestempelt. Wenn das mal nicht so hundertprozent genau ist, unterstreicht das den selbstgemachten Charakter nur noch mehr. Also keine Scheu!

Geschenkpapier OrnamenteBei meinem zweiten Geschenk bin ich dann dazu über gegangen, mit Schneeflockenstempeln ganz durcheinander zu stempeln. Dabei wirken die Flocken wie ein buntes Schneetreiben. Hier kommt es darauf an, aus dem Bauch raus zu stempeln und nicht zu sehr darauf zu achten wohin man die einzelne Schneeflocke platziert. Meine Stempel hab ich übrigens letztes Jahr bei DaWanda im Shop Ferdini erworben. Die haben ganz tolle Stempel und es juckt mich in den Fingern, direkt noch einmal zuzuschlagen.Geschenkpapier Schneegestöber

Nun kann es auch schon ans Einpacken der Geschenke gehen. Ich hab das gestempelte Geschenkpapier dann noch mit einer, der farblich passenden Muster-Rollen, kombiniert. Dabei musste ich beim kleinen Geschenk darauf achten, dass beide Papier sich oben und unten nahtlos (bzw. absatzlos) treffen, damit auch von der Seite ein gleichmäßiges Bild entsteht.

Nachdem die Geschenke verpackt waren, hab ich mit einer Kordel (Bakers Twine) die Geschenke umwickelt. Bakers Twine könnt ihr mittlerweile fast überall bekommen. Der Knoten auf der Vorderseite des Geschenkpapiers wird nun mit Siegelwachs versiegelt.Münze und Siegelwachs

Mit Siegelwachs verschließen:

Dafür klebt ihr eine beliebige Münze auf einen Korken. Ich hab dafür doppelseitiges Klebeband genommen. Außerdem kann es helfen, wenn man die Münze vorkühlt. Dann könnt ihr sie hinterher schneller vom heißen Wachs lösen, weil dieses schneller erstarrt. Dafür hab ich mir ein Kühlpack aus dem Gefrierschrank hingelegt und den Stempel mit der Münze nach unten draufgestellt. Jetzt zündet ihr den Docht in der Mitte des Siegelwachses an. Wenn ihr einen Wachsstift ohne Docht habt, müsst ihr das Feuerzeug oder die Kerze die ganze Zeit dranhalten. Das Wachs tropft ihr nun auf den Knoten der Kordel. Es kann sein, dass das Wachs feuer fängt und auf dem Papier noch brennt. Das ist nicht so schlimm. Wenn ihr genügend Wachs aufgetropft habt, müsst ihr das Feuer am Siegelwachs löschen. Wenn ihr es nur auspustet, raucht der Docht noch die ganze Zeit weiter. Ich drücke ihn daher immer auf einem Stück Papier aus. Und nun drückt ihr die Münze einfach in das Wachs. Wenn ihr genügend Wachs genommen habt, dann quilt dieses an den Seiten der Münze raus. Das sieht dann noch besser aus. Drückt die Münze auch nicht zu sehr drauf, damit noch genügend Wachs über dem Papier zurück bleibt. Nachdem das Wachs vollständig erstarrt ist, könnt ihr den Münz-Stempel wieder abnehmen. Wenn das noch nicht sofort geht, wartet lieber noch etwas, bis das Wachs kalt genug ist.Geschenkpapier mit Siegelwachs

Nun habt ihr eure Geschenke nicht nur in ganz individuelles Geschenkpapier verpackt, sondern vermittelt durch das Siegelwachs einen noch wertvolleren Eindruck, unabhängig vom Inhalt. Bei dem mittleren Geschenk hab ich das Siegelwachs übrigens benutzt, um die zwei verschiedenen Geschenkpapiere miteinander zu verkleben. Es geht also auch ohne Kordel.eingepackte Geschenke

So unter den Baum gelegt, werden sich eure Beschenkten sicher sehr über den Anblick freuen.

Übrigens: mit dem Chevron-Stempel der bei meinem Bolero zum Einsatz kam, hab ich gleich auch noch das Geschenkpapier gestempelt. Kombiniert mit kräftigem Farben sieht das richtig gut aus.chevron geschenkpapier

 nachmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1