Nähen

HST-Layoutlösung mit Holzwürfeln

Vor einigen Jahren habe ich schon mal versucht, einen Quilt aus HST (Half Square Triangles) zu machen. An den schieren Möglichkeiten bin ich dann aber gescheitert, da ich mich partout nicht für ein Layout entscheiden konnte.HST Würfel

Im Laufe dieses Prozesses mochte ich dann auch die Blöcke immer weniger und am Ende landeten Sie in einer Kiste. Ich will sie nicht als UFOs bezeichnen, denn ich denke nicht, dass Sie nochmal einen Zweck zugeführt werden.

Damals habe ich mir gewünscht, eine Möglichkeit für leichtes und schnelles Layoutbasteln zu haben. Ich hatte dafür nach Würfeln gesucht, die günstig sind und die ich anmalen kann. Leider erfolglos.

Nun ist dieser Wunsch aber endlich wahr geworden. Ich habe bei Claudia (ompompali) auf Flickr gestöbert und gesehen, dass Sie solche Würfel hat. Eine kurze Nachfrage bei ihr und schon hab ich mir meine eigenen bestellt. 200 weiße Würfel kamen dann ganz schnell hier an und ich hab mich ans Anmalen gemacht.Layout für Quilt

Das dauert natürlich seine Zeit. Die Hälfte einer Fläche habe ich immer diagonal mit Masking Tape abgeklebt und dann in (na, wer weiß es?) Türkis angemalt. Okay, war nicht schwer, sieht man auf den Bildern. Aber ihr hättet es auch ohne Bilder erraten, oder?Layout für Quilt

Einen Teil der Würfel (irgendwann sollen es mal alle sein, aber ich befürchte, dass irgendwann nicht mehr kommt) habe ich auch noch flächig mit Türkis angemalt.Layout für Quilt

Und nun kann ich endlich meine Layouts legen. Ich hab mal ein paar gelegt um euch die tollen Möglichkeiten zu zeigen.Layout für Quilt

Dabei bin ich derzeit konkret auf der Suche, mit welchem Layout ich meine Siebdruck-Stoffe vom Müllerinart-Workshop in einen Quilt verwandeln kann.Siebdruck Charmpack

Mein klarer Favorit ist der hier unten. Dafür habe ich mir auch schon den passenden Stoff besorgt. Aber das wird dieses Jahr nichts mehr. Edit: Hab ich letztes Jahr geschrieben, in 2018 sollte es eigentlich klappen.Layout für Quilt

Oder wie findet ihr die Tischläufer-Idee mit dem Winterwald?Tischläufer Layout

Soooo viele Möglichkeiten und ich bin meinem Ziel schon ein ganzes Stück näher. Jetzt fehlt nur noch ein schicker Beutel für meine HST-Würfel.

#ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

13 Gedanken zu „HST-Layoutlösung mit Holzwürfeln

  1. Was für eine schöne und praktische Idee! Das Tischläufer Layout gefällt mir sehr, könnte mir das auch gut mit Dreiecken im Farbverlauf vorstellen, auch für das ganze Jahr. Erinnert auch etwas an die „Flying Geese“.
    Liebe Grüße,
    Ronja

    1. Liebe Ronja,

      stimmt, das sieht bestimmt auch gut aus. Die Würfel beeinhalten ja noch gar keine Farben. Wenn man jetzt noch unterschiedliche Flächen mit Farbabstufungen hätte, dann wären die Möglichkeiten schier endlos. Aber vermutlich würde ich dann wieder davor stehen und mich nicht entscheiden können. Tatsächlich sind sie am Besten für die Mustersuche geeignet und danach muss ich dann doch wieder die Vorstellungskraft für die Farben bemühen.

      LG Mareike

  2. Mareike, die beiden unteren sind klasse!! Auch als Miniquilt sicher super geeignet.
    Ich habe ja auch mal Holzwürfel gebraucht (als Tischkarten), aber die waren richtig teuer. Aus welchem Material sind Deine? Und die Idee, so zu einem HST-Design zu kommen finde ich genial.
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,

      ich darf verraten, dass ich den Tischläufer bereits umgesetzt habe und später zeigen werde.
      Die Würfel sind aus Buche und für 200 Stück habe ich ca. 30 Euro bezahlt. Dabei habe ich mich für bereits Weiß- lackierte entschieden. Unlackiert kosten sie nur ca. 18 Euro. bestellt habe ich sie bei Holzwürfel.com.

      LG Mareike

      1. Liebe Mareike,
        meine waren auch aus Buche und ich habe sie vor zwei Jahren bei Boesner gekauft – da kostete das Stück so ca. 1 Euro…..
        (ansonsten kaufe ich gerne bei da ein!)
        LG Ines

  3. Was für eine coole Idee!! Toll! Für so etwas bin ich ja immer zu haben! 🙂

    Für die bedruckten Stoffe gefällt mir die vorletzte Version am besten. Oder tatsächlich ganz schlicht, die Quadrate verabeitet, weil diese für sich schon so besonders sind, fast zu schade zum Zerschnippeln.
    Aber so oder so wirst Du etwas Schönes daraus zaubern, da bin ich mir sicher!

    1. Liebe Natalie,

      vor allem bei den diagonal bedruckten Stoffen werde ich die Quadrate nicht mehr schneiden sondern als „falschen“ HST verwenden. Das Muster sollte hier auf jeden Fall erhalten bleiben. Da hast Du also völlig recht.
      Bei den unregelmäßig bedruckten Stoffen habe ich auch noch Bauchschmerzen, da rein zu schneiden. Vermutlich werde ich es nicht übers Herz bringen.
      Da ich aber für meine Idee gar nicht genug bedruckte Stoffe habe, muss die Umsetzung hier noch warten.

      LG Mareike

    1. Liebe Martina,

      ich hab schon pläne, wie ich die Würfel etwas einfacher bemalt bekomme. Wenn das klappt, zeige ich es auch noch. dann ist diese Lösung nicht nur schick, sondern auch schnell her zu stellen.

      LG Mareike

  4. Was für eine coole Idee und das merke ich mir mal auf alle Fälle. Ich hab schon mal mit so einem Legespiel der Kinder deswegen geliebtäugelt. Da gibt es ja auch welche mit vielen Dreiecken. Aber meist sind die sehr bunt zusammen gewürfelt. Da gefällt mir deine Lösung schon besser. Danke für die Inspiration =).

    Liebe Grüße
    Christiane

    1. Liebe Christiane,

      stimt, in bunt ist man gar nicht so fei bei der Musterwahl. Eine schwarz-weiß Lösung wäre sicher auch was, aber ich musste einfach Türkis machen. Es gibt ja auch unbehandeltes Holz, das ist noch günstiger.

      LG Mareike

  5. Liebe Mareike, ich bin zwar weit davon entfernt selber so gut nähen zu können, geschweige denn zu quilten, trotzdem find ich die Idee genial. Mit den Klötzen bist du super flexibel und kannst Motive immer wieder neu legen und erfinden. So einfach und so hilfreich, super 🙂 Da bin ich ja gespannt, was dir damit für neue Designs einfallen 🙂 Alles Liebe, Nadia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

25 − = 17