Nähen ·Patchwork

Jahresquilt nun fast fertig

Für den Aufmerksamen Bildbetrachter wird natürlich sofort klar – da fehlt noch was! JA, ich wollte das Binding eigentlich auch noch machen, aber den grauen Stoff gab es nicht mehr.

Aber von Anfang an: Vor über einem Jahr, im Januar 2015, habe ich mich für den Jahresquilt von damals Julchen näht, jetzt September’s Quiltdelight, angemeldet. Jeden Monat wollten wir einen Block produzieren und dabei einen Rückblick auf den vergangenen Monat werfen. Das hat bis August auch gut geklappt, dann kam das Ganze etwas ins Stocken. Ausführlich berichte ich hier bei der Vorstellung der letzten Blöcke davon.IMG_0222

Aber das stimmt auch nicht ganz, denn ein Block war noch gar nicht gezeigt worden, obwohl er im Januar dieses Jahres bereits fertig war. Es handelt sich um einen PaperPiecing Probenähblock für die liebe Judith herself. Als sie mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, hab ich natrürlich sofort Ja gesagt und so entstand mein 12. Block meines Jahresquilts. Mehr über diesen tollen Block wird euch Judith sicher noch selber berichten.IMG_0142Da er für meinen Quilt noch etwas zu klein war, hab ich ringsherum noch weißen Baumwollstoff genäht und ihn dann in mein Top eingearbeitet. Hier seht ihr ihn schon mal gequiltet.IMG_0578Das Top war dann auch ganz schnell zusammen genäht und dann hab ich, in einem Anfall von Wahn, das ganze Ding tatsächlich selber durch die Maschine geschoben. Das war eine heiden Arbeit und ich würde es bei dieser Größe nie wieder selber machen. Der Quilt ist 165 x 220cm groß geworden. Ewig lag er hier und immer wenn ich angefangen hatte, verließ mich schon wieder die Lust. IMG_0570

Dann hab ich mir einen neuen, ausziehbaren Tisch für mein Arbeitzimmer gekauft und konnte den Quilt plötzlich auf einer großen, rutschigen Fläche bearbeiten. Dazwischen liegen wirklich Welten. Alles ging viel schneller und leichter von der Hand.IMG_0576

Beim Muster hab ich mich mittendrin umentschieden. Wollte ich zuvor noch komplett waagerecht quilten, hab ich das Konzept entsprechend umgestellt, um etwas Bewegung in die Sache zu bekommen. Jetzt hab ich auch senkrechte und diagonale Quiltlinien dazwischen und bin damit deutlich zufriedener.IMG_0574Interessant ist, dass das Muster der Blöcke dadurch komplett in den Hintergrund tritt. Was mir nicht so gefällt sind die Verschiebungen des Stoffes zwischen den einzelnen Linien. Ich glaube, das es mit Quilthandschuhen nicht so geworden wäre, aber ich hab häufig einfach nicht genug Druck ausgeübt, sondern einfach so laufen lassen. Besonders bei den Diagonalen fällt das ins Auge. Allerdings wirkt es dadurch auch sehr bewegt.IMG_0584Damit ihr die schiere Größe mal besser einschätzen könnt, hab ich den Quilt mal auf die Couch gelegt. (Ja, meine Couch ist ein Bett und ich liebe es!). Hinten besteht der Quilt aus zwei Sternchenstoffen, die sich nur in wenigen Nuancen voneinander unterschieden.IMG_0586Ich hab sie so angeordnet, dass der dunklere Stoff ein Kreuz bildet. Er ist besonders weich und etwas rutschiger als der Baumwollstoff des Tops.Jahresquilt RückseiteNun kommt aber die große Ernüchterung, denn ich möchte ja ehrlich mit euch bleiben: der Quilt ist nicht mal im Ansatz so kuschelig, wie er aussieht. Durch das dünne Batting und das enge Quilten fühlt er sich recht steif an. Das hab ich mir irgendwie anders vorgestellt. Sobald das Binding dran ist, werd ich ihn mit Weichspüler waschen und anschließend in den Trockner werfen. Vielleicht – und hoffentlich – gibt sich das dann ein wenig und ich kann damit endlich auf der Couch kuscheln.

Und nun noch mal zu den Jahresquilt Facts:

Größe: 220 x 165cm
Gewicht: schwer
Garn fürs Quilten: fast 2 km
Kosten: ca. 130 Euro
Zeit: 1 Jahr und 3 Monate

Und obwohl mein Jahresquilt noch nicht fertig ist, ich nicht hundertprozent zufrieden bin und ihn noch nicht gewaschen habe, verlinke ich ihn trotzdem voller Stolz mit:
#Modern Patch Monday (Weil ich am Wochenende dran gearbeitet habe)
#HoT
#Creadienstag

gruesse

11 Gedanken zu „Jahresquilt nun fast fertig

  1. Ich finde dein Quilt sieht sehr edel aus. Und es ist super das Mann bei jedem quilt wieder was dazu lernst. Du wirdst dir noch staunen wie warm dieser „dünner“ quilt sein wird. Danke fürs linken bei modern Patch monday.

  2. Liebe Mareike,

    da hast du mich aber bis zum bitteren Ende des Monats Februar auf Trab gehalten. Ich war doch sooo gespannt und bin nun so erfreut, dass du das Schätzchen endlich zeigst. Die vielen Blöcke so vereint. Toll. Ja das mit den engen Quiltlinien macht solch einen quilt leider durchaus steifer. Aber ich kann mir vorstellen, dass er nach einigem Knautschen und reichlich Umdrehungen in Waschmaschine und Trockner wieder fließender fällt.

    Fröhliches Kuscheln, danke für 12 wundervolle Blöcke und ein abwechslungsreiches Jahr, bis Samstag

    Judith

    1. Ich wollte Dich gar nicht so lange auf die Folter spannen, aber ihn nur unfertig gequiltet zu zeigen kam irgendwie auch nicht in Frage. Aber nun ist der Teil ja zumindest geschafft.
      Es war auf jeden Fall ein Erlebnis und hat mir jegliche Angst vor großen Projekten genommen.
      Danke dafür.

      LG Mareike

  3. Liebe Mareike, ich finde der Quilt wirkt sehr modern. Mir gefällt er total gut. Aber ich kann auch deine Entäuschung über den fehlenden Kuschelfaktor gut verstehen. Bestimmt wird es nach ein paar Runden im Trockner besser. Viele kuschelige Stunden mit dem Traumteil wünsche ich dir.
    LG Alex.

  4. Liebe Mareike,
    der Block mit dem Herzen und den Flying Geese in Deinen Farben! So schön, sieht so anders aus, als auf meinem Bildschirm mit den grafischen Linien beim entwerfen. Ich habe ihn auch genäht, wirst Du am Samstag ja sehen!
    Deinen Quilt finde ich eine Wucht! Unterschätze das dünne Baumwollbatting nicht, es wärmt durchaus. Der Quilt wird durchs Waschen und dem Gebrauch kuscheliger werden!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    1. Liebe Dorthe,

      ich hab ihn gestern schon mal auf der Terasse ausprobiert. Ganz schön riesig das Teil, aber war hielt er auf jeden Fall.
      Hach ich freu mich schon auf Samstag!

      LG Mareike

  5. Hallo Mareike, finde Deinen Quilt wunderschön und würde mich sehr freuen, ihn am Samstag zubsehen. Könnten wir vielleicht gemeinsam fahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 − 80 =