Nähen

Jahresrückblick auf 2017

Auch dieses Jahr gibt es bei mir einen Jahresrückblick auf alles, was so passiert ist. Bevor ich aber vollends einsteige möchte ich mich noch bei euch, meinen Lesern, bedanken. Es war ein schönes Jahr mit euch und eure Zusprüche, Kommentare und Anregungen haben mir das Bloggerleben zu einer wahren Freude gemacht.

Ich hoffe wir treffen uns auch nächstes Jahr wieder hier im Blog. Das ist ja schon morgen.

Quilts & Decken

Am Ende eines Jahres bin ich immer ganz erstaunt, was ich alles geschafft habe. Vor allem, wenn ich da an meine Quilts denke. Denn so ein Quilt ist ja nicht mal eben entstanden.

Mein absoluter Favorit ist hierbei mein Ornamentquilt (der auf dem Bett liegt); der Schönste, den ich bis jetzt geschaffen habe. Dicht gefolgt von meinem Dreicksquilt, den ich ebenfalls mit Begeisterung hergestellt habe.

Insgesamt sind acht Quilts und eine Häkeldecke entstanden. Ein weiterer Quilt liegt bereits hier, ist aber noch nicht ganz fertig und darf sich auf eine Vorstellung im neuen Jahr freuen.

Stickrahmenjahresprojekt

Bevor ich euch meine gesamten Stickrahmen zeige hier nochmal der Aufruf. Karin und ich würden uns freuen, wenn ihr uns Begriffe für 2018 vorgebt, mit denen wir dann unsere Stickrahmen umsetzen. Schreibt sie gerne in den Kommentar.

Es sind wieder 12 Stickrahmen entstanden, die wir aus jeweils drei Begriffen entwickelt haben. Dabei haben Karin und ich abwechselnd die Begriffe gestellt.

Mein expressivster und eindrucksvollster Rahmen ist im Juli entstanden. Der stachelige kleine Freund hängt hier auch an der Wand und erfreut mich.

Mein persönlicher Favorit ist allerdings ganz klar das schwarze (oder besser Türkise) Loch mit der Raumzeit-Krümmung vom April. Er hat auch bei euch für die größte Begeisterung gesorgt.

Mitmachaktionen

Viele tolle Bloggerinnen rufen jährlich zu Aktionen auf und organisieren sie. Dass so eine Aktion viel Arbeit bedeutet konnte ich dieses Jahr mit einem eigenen BlogHop zum Thema „Warum ich nähe und Blogge“ selber erfahren.

Aber auch die KSW 27 fand bei mir statt und ich bin meinen lila-grauen Kordstoff losgeworden. Leider ist der gewonnen Platz bereits wieder mit anderen Stoffen besetzt.

Dann durfte ich noch bei der Sommerpost zum Thema Cyanotypie und bei der Adventspost zum Thema Farbstreifen mitmachen. Beides ganz wunderbare Aktionen von Michaela und Tabea.

Zuletzt habe ich mich natürlich auch in diesem Jahr wieder für einen Adventskalender beim Wichteln von Appelkatha und Jannymade angemeldet und bin wieder reich beschenkt worden.

Tutorials und Tipps

Damit ihr auch einen Mehrwert von meinem Blog habt, habe ich auch in diesem Jahr ein paar Tutorials gezeigt.

Obwohl ich bei vielen Sachen immer wieder gern den Herstellungsprozess zeige und euch somit Tipps und Tricks mit auf den Weg gebe. Doch manchmal muss es eben auch ein reines Tutorials gegeben.

Da war zum Beispiel ein zweiteiliges Tutorial dazu, wie man sich einen Jerseyrock näht, der garantiert passt und in wunderbarer A-Linie fällt (Teil 1 und Teil 2). Hierbei habe ich vor allem mal aus meinem Erfahrungsschatz nach Alabama Chanin-Art geschöpft.

Außerdem musste ich euch noch unbedingt ein paar Tipps und Tricks für eine perfekte Rope Bowl zeigen.

Wie man sich selber eine Farbkarte für Stoffe basten kann erfahrt ihr von mir hier und ich hab mal ein paar Hinweise aus erster Hand zum Thema Zollabfertigung und bestellen im Ausland für euch nieder geschrieben. Die Informationen habe ich von einer Zollbeamtin, die mich umfangreich aufgeklärt hatte.

Alles andere

Zum Schluss noch ein kleines Übersichtsbild von vielen Kleinigkeiten, die nebenbei entstanden sind und auf die ich jetzt gar nicht so genau eingehen werde.

Es war ein sehr produktives und umfangreiches Jahr. Es hat wieder viel Freude bereitet aber auch Stress, vor allem gegen Ende.

Ich habe mir für 2018 nicht viel vorgenommen und werde somit hoffentlich auch niemanden enttäuschen,  indem ich hier große Versprechungen mache. Eigentlich möchte ich einfach nur so weiter machen wie bisher. (Okay, das ist vielleicht doch ein großes Versprechen, immerhin ist es viel Arbeit).

11 Gedanken zu „Jahresrückblick auf 2017

  1. Liebe Mareike, es ist wirklich grandios und ich staune immer wieder (bei anderen und auch bei mir), wie viel in so einem Jahr zusammenkommt. Wenn Du so weitermachst wie bisher, ist das wirklich ganz schön viel – du könntest dir ja auch vornehmen, ein bisschen leiser zu treten und Druck rauszunehmen? 😉 Nach Deinem Tempo, ich glaube, das ist das Wichtigste! Ich freue mich, im neuen Jahr wieder von Dir zu lesen, bin ein wenig überfordert davon, Stichwortvorschläge zu machen, oder doch nicht… Ich schaue bei meinen Eltern aus dem Fenster und mir fällt ein: Nebel, Holz, Stern. (Hehe – da mach jetzt was draus!) Liebste rutsche-Grüße, Gabi

    1. Liebe Gabi,
      das stimmt, vielleicht kann es diesmal auch ein kleines bisschen weniger sein. Den Druck mach ich mir wenn, dann selber. Ich staune auch bei anderen immer wieder, was alles so gewerkelt und erdacht wurde. Nur eines ist die oberste Maxime: Spaß muss es machen.

      Vielen Dank für Deine Begriffe, die direkt mit aufgenommen werden.
      LG Mareike

  2. Liebe Mareike,
    ein ganz wunderschöner Blick auf Dein Nähjahr! Ganz feine Quilts in Deinem Stil, die künstlerischen Stickrahmen, Deine Röcke und der BlogHop – Mann, was warst Du tüchtig (das ist hier im Schwäbischen ein ganz großes Lob).
    Ich bin auch ein schlechter Stichwortgeber – ich merke immer mehr, dass ich ein „Handwerker“ bin – ich setze lieber um, als kreativ zu denken oder etwas neues zu entwickeln …
    Dir einen guten Start in das neue Jahr, viele gute Ideen und ausreichend Nähzeit,
    liebe Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,

      danke für Dein Lob. Zum Glück habe ich aber doch auch immer wieder freie Zeiten. So werde ich im Januar nur Sachen machen, auf die ich Lust habe. Bis jetzt klappt es ganz wunderbar. (Okay, zur Arbeit muss ich trotzdem)
      Ich freue mich auf Deine kreativen Ideen und Nähwerke in (mittlerweile) diesem Jahr.

      LG Mareike

  3. Liebe Mareike, sehr schön, von Dir zu lesen und in einem zu sehen, was Du so alles geschaffen hast. Sehr schön, kreative Vielfältigkeit in harmonischem Farbklang.
    Stichwort? O weija. Da bin ich doch lieber gespannt, was da so kommen mag.
    Alles Gute Dir, einen guten Rutsch und viel Freude im nächsten Jahr.
    Liebe Grüße
    Christiane

    1. Liebe Christiane,
      nun lasst mich nicht alle hängen, sonst gibt es dieses Jahr keine Rahmen 😉
      Ich hoffe Du hast gut gefeiert.Pünktlich um Mitternacht hat es ja ordentlich gewittert, mit viel Hagel. Solltest Du zu Hause gefeiert haben, weißt Du ja, was ich meine. Ic h war nämlich nur wenige Meter von Dir entfernt.

      LG Mareike

  4. Liebe Mareike,
    ich staune gerade – acht Quilts! Da steckt wirklich eine Menge Arbeitszeit drin und dann noch so viel anderes gewerkeltes und die vielen Aktionen, bei denen du dabei warst.
    Aber es ist schön zu sehen, was man in einem Jahr alles schafft und vor allem auch zu sehen, wie viel Zeit man am Ende doch für seine Hobbies hatte.
    Ich freue mich auf ein kreatives Jahr 2018 🙂
    Liebe Grüße,
    Ronja

    1. Liebe Ronja,
      und der Neunte liegt hier, hat es aber nicht mehr rechtzeitig geschafft. Da muss ich noch einiges dran machen. Aber im Moment hab ich da keine Lust zu. Jetzt gibt es inoffiziellen Blogurlaub. Alle Beiträge sind geschrieben und ich entspanne mich mal ordentlich.
      Ich hüpf jetzt gleich mal zu Dir rüber, denn ich habe gesehen, dass Du auch ein Resümee gezogen hast.

      LG Mareike

  5. Liebe Mareike, gerade sitze ich noch am Computer, da trudelt dein Kommentar ein und vielen lieben DAnk für die Erinnerung der STichwörter. Da will ich unbedingt ein paar in den Ring werfen, ich denke nämlich, dass ich da ganz gut darin bin. Also zumindest, in Stichworten zu geben. Ob ihr sie aufgreift oder was ihr daraus macht, entscheidet natürlich und definitiv ihr. Euer Stickrahmenprojekt ist ja so schön, und immer wieder denke ich daran, mitzumachen. Aber dann sind so viele andere Pläne und Ideen. Aber ich verfolge euer Projekt mit ganz viel Freude und hoffe, dass das auch viel Wert ist! Dein Jahresrückblick ist übrigens phänomenal, und ich lese ja so gerne bei dir. Du hast einen ganz eigenen STil im Tun, und das finde ich sehr bewundernswert. Meist sehe ich schon an den Farben und der Art, dass du es gemacht hast. Großes Kompliment dafür!
    Nun zu den STichwörtern, und wenn ihr mehr oder anderes oder weiteres braucht, meldet euch gerne. Und vielleicht, ja veilleicht greife ich dann dieses Jahr auch zu einem STickrahmen speziell für dieses Projekt. Dieses Jahr erlaube ich mir nämlich so viel – es ist ein großes Jahr des Lernens für mich 🙂 Voilà, here we go:
    Sternenregen, Mondfinsternis, Leichtigkeit, Trübe, Glitter und Funkeln, Antrieb, Wind/Windstärke, Anker, Federvieh, Perlenfischer, Halleluja und Gloria, Kritzeleien, Finsternis, Ursprung, Rosa, Wagemut, Ausgeglichenheit, Schöpfung, Schichten und Lagen, Kreise, die Unendlichkeit, die Endlichkeit/Vergänglichkeit, Gemeinschaft, Familie, Hilfeleistung, Liebe, Schmerz, Sicherheit, Freiheit, Fliegen, Spatz, Elch, Rabe, Blaue Phasen, Miro, Südfrankreich, Wellen, Lampen, Kacheln, elektrische Leitungen, Metro-Fahrplan, Schnitt, Ornament, Fotos, Sehnsucht.
    Ich weiß jetzt nicht, wie viele Begriffe ihr braucht oder wie abstrakt oder konkret sie sein dürfen/sein sollen, aber ansonsten melde dich einfach. Du weißt ja, wie du mich erreichst 😉
    Lieben Gruß in den Abend und Frohes Neues und alles Gute für dich!
    Susanne

    1. Liebe Susanne,

      vielen lieben Dank, da sind wirklich tolle Sachen bei. Ich hab noch nicht mit Karin gesprochen, denke aber, dass wir das Zufallsprinzip entscheiden lassen und uns weniger die Lieblingswörter herauspicken. Manchmal muss man auch aus seiner Komfortzone herauskommen. Vermutlich reichen die Wörter jetzt aus. Und wenn es noch mehr Lieblingswörter gibt – es gibt ja noch ein nächstes Jahr.
      Vielleicht schicke ich Dir ma einen Stickrahmen als Anreiz rüber 🙂
      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1