Basteln

Klammern mit Stoffen beziehen

Serviettentechnik mal anders angewendet

Kranz aus stoffbezogenen Klammern
Kranz aus stoffbezogenen Klammern

Als ich neulich auf Pinterest gestöbert habe, bin ich über einen Kranz aus Klammern gestoßen.

Material zum Beziehen
Material zum Beziehen der Klammern: Stoff, Cutter, Acryllack matt, Klammern, Pinsel

Diese waren mit Masking Tape beklebt und für mich war sofort klar: das muss ich auch haben. Auch der Ort, an dem der Kranz hängen sollte stand bereits fest. Die Wohnungstür sollte es werden. Als ich dann im Bastelladen nach farblich passendem Masking Tape suchte (und nicht so richtig fündig wurde), stieß ich auf Fabric Tape. Das ist so ähnlich wie Maskin Tape aber eben aus selbstklebendem Stoff hergestellt. Ich hab zwei Rollen mitgenommen und sie zu Hause in den Händen gedreht und gewendet. Selbst in Kombination zu dem vorrätigen Masking Tape würde die Designvielfalt nicht ausreichen. Aber vielleicht könnte man aus Stoff sein eigenes Fabric Tape herstellen?

DIY Klammern
Wie man die Klammern bezieht. Anwenden der Serviettentechnik.

Dafür würde ich einfach den Acryllack, den ich sonst für Serviettentechnik anwende mit dem Stoff kombinieren. Gedacht – getan! Das hat richtig gut funktioniert. Die Stoffstreifen habe ich mit dem Rotary Cutter zugeschnitten, dann einfach den Acryllack auf die Klammer, Stoff draufgeklebt und nochmals Lack oben drüber. Glück für mich, dass ich Mattlack zu Hause hatte, denn mit Glänzendem wäre das Ergebnis sicher nicht so toll geworden. Die Klammer ließen sich hinterher nicht von denen mit dem gekauften Fabric Tape unterscheiden.

Unterlage aus Tonpapier
Tonpapier aus stabilem Material, als Unterlage für den Klammerkranz

Dann hab ich einen stabilen Karton genommen und einen Kranz ausgeschnitten. Mein Kranz hat einen Durchmesser von 24cm und ist 2cm breit. Nun hab ich nur noch die Klammern willkürlich angeordnet. Dabei klemmen die Klammern einfach unterschiedlich weit auf dem Tonpapier.

Und dann war der Kranz auch schon fertig zum Aufhängen. Durch die Stoffreste ist das gesamte Werk sogar besonders günstig geworden. Letzendlich hab ich, abgesehen von dem Fabric Tape nur die Holzklammern gekauft.

Tipp: Wer, wie ich, keinen stabilen Karton hat, kann auch einfach zwei weniger dicke Tonpapiere aufeinander kleben. Ich hab dabei darauf geachtet, dass das Papier farblich zu meinen bezogenen Klammern passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

38 + = 39