Patchwork

Mein Regatta Quilt im Ombre-Look…

…oder auch: schon wieder eine Decke

Kürzlich erzählte ich euch, dass dies anscheinend das Jahr der Decken wird. Wie zum Beweis dieser Aussage, lege ich jetzt mit einem Quilt nach.

Das Top ist der berühmte Regatta-Quilt von Daniela aka Block M Quilts. Sie hatte ein Freebook zu diesem Quilt veröffentlicht und die Übersicht zeigt ganz einfach die Aufteilung und wo die kleinen weißen Quadrate hin müssen.Regatta Quilt

Daher hab ich jetzt mal nicht so sehr auf die Anleitung geschielt, sondern direkt losgelegt.

Mitten im Streifen schneiden ist mir dann eingefallen, dass ich den Stoff ja auch zusammenlegen und durch mehrere Lagen schneiden könnte, statt die zwei Meter ständig hin und her zu ziehen. Warum ich da nicht schon früher drauf gekommen bin?Regatta Quilt

Ich habe schon beim ersten Blick auf Danielas Regatta-Quilt an einen Ombre-Stoff gedacht. Entgegen meiner sonstigen Eigenheit habe ich nicht zu Türkis sondern zu sandfarbenem Ombre gegriffen.

Tatsächlich habe ich den hellsten Streifen in der Mitte rausgelassen. Der Unterschied zum Weiß war hier einfach zu gering. Das dadurch auch die Quadrate an der richtigen Stelle endeten, war ein nicht gewollter, aber gern gesehener Nebeneffekt.Regatta Quilt

Dennoch erschien mir das Top recht langweilig. Im Nachhinein ärgerte ich mich darüber, dass ich nicht doch eine kräftigere Farbe gewählt hatte.

Erst das Quilten hat mich wieder mit diesem Top versöhnt. Denn die Dynamik, die durch das Muster entstanden ist, gibt dem Quilt das gewisse Etwas. Und er passt perfekt in ein Wohnzimmer, da er den Betrachter nicht so anschreit.longarmgequiltet

So schön Sampler-Quilts und wilde Muster auch sind, sie verbreiten doch eine gewisse Unruhe.fortgeführtes Binding

Beim Binding hab ich mich mal an was Neues gewagt. Es ist ein „unsichtbares“ Binding. Vor dem Quilten auf der Longarm habe ich einfach links und rechts einen Streifen abgeschnitten und aufbewahrt.unsichtbares Binding

Beim Annähen musste ich nun aufpassen, dass die Nähte auch aufeinander treffen. Daher hab ich sie mit Nadeln fest gesteckt. Interessanterweise kommt das Binding daher auch ganz ohne schräge Nähte aus. Der weiße Rand oben und unten ist in einem Stück und um die Ecke rum mit den Streifenabschnitten verbunden.unsichtbares Binding

Dir Rückseite ist ein sehr glatter, fast rutschiger Moda Rückseitenstoff. Dadurch fühlt sich der Quilt auf der Haut kühl an. Ideal, wenn es in der Nacht zu heiß ist und man unter einer warmen Decke nicht liegen kann.gequiltete Rückseite

Ich hab den Quilt diesmal an meine Freundin verschenkt. Das nächste Top hängt schon hier an der Designwand. Es wird also noch mindestens eine Decke zu sehen geben.

#ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

10 Gedanken zu „Mein Regatta Quilt im Ombre-Look…

  1. Total schön! Mal ein ganz anderer Quilt, weil er so schlicht daher kommt. Aber dadurch wirkt er durch die zarten Streifen und die wenigen Quadrate besonders raffiniert. Das Quilting finde ich auch sehr schön!
    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Liebe Sandra,

      schade nur, dass die Quadrate in den sehr hellen bereichen fast nicht zu finden sind. So kann man das Muster dort nur erahnen. Aber zum Glück ist er durch das Quilting wieder interessant genug. (Ich weiß ich bin oft zu kritisch)
      Daher, danke für die lieben Worte.

      LG Mareike

  2. Liebe Mareike, der Quilt ist sehr schön geworden und das Quilting ist auch besonders. Mich fasziniert, wie Du immer wieder etwas ganz Neues aus einem Muster herausholst. Sehr schön
    Liebe Grüße
    Christiane

    1. Liebe Christiane,

      vielen Dank. Der Quilt wohnt übrigens jetzt ganz in der Nähe von dir. Nur eine Strasse weiter 🙂

      LG Mareike

  3. Hallo Mareike,

    ich finde den Quilt sehr schön. Ruhig, dezent, nicht laut, mal richtig zurückhaltend. So als würde man Sand in jeder Helligkeitsstufe anschauen.

    LG Judith

    1. Liebe Judith,

      das stimmt, die Farben erinnern wirklich an Sand. Und die Streifen auch so ein bißchen an windverwehte Dünen.
      Schön, dass er Dir gefällt.

      LG Mareike

  4. Liebe Mareike, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich bin ganz hin und weg von deinem Quilt. Der Ombré Effekt ist ganz toll geworden, das Quilting, das Binding -wow! Immer wenn ich eine Version von meinem Regatta Quilt sehr bin ich überwältigt und freue mich dass die Anleitung anscheinend funktioniert- hatte keine Tester. Jetzt kann ich dir’s ja sagen ;0) Freue mich sehr dass du den Quilt gemacht hast und dass er so schön geworden ist!!!!!

    1. Liebe Daniela,

      Dein Quilt hat einfach überzeugt und so musste ich ihn natürlich nachnähen. Die Anleitung hat natürlich super funktioniert. Wobei ich mich wie gesagt hauptsächlich an der Übersicht orientiert habe. Insofern, danke für die tolle Anleitung.

      LG Mareike

    1. Liebe Gabi,

      dazu passt, dass der Stoff sich auf der haut auch ganz kühl anfühlt. Das ist tatsächlich ein nicht wärmender Quilt. Für dieses Wetter wirklich perfekt geeignet, wenn es nachts so warm ist.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 − = 42