Nähen

modage sew along – Clutch Emilia

Morgen beginnt das sew along von modage, auf dass ich mich schon riesig freue. Zusammen werden wir, die von Katrin entwickelte Clutch Emilia nähen.

Clutch-Emilia-Sew-Along-Badge-320x320Vor ein paar Tagen hat sie bereits die Materialliste veröffentlicht, damit sich jeder mit seinen Lieblings-Stöffchen eindecken kann. Auch ich habe bereits ganz konkrete Vorstellungen davon, wie meine Clutch aussehen soll und musste daher schon etwas vorarbeiten. Denn den schicken Mittelstreifen der Clutch will ich nicht aus Dreiecken im Patchworklook gestalten. Seit Monaten hat es mir nämlich ein bestimmtes Design von Alabama Chanin angetan, um dass ich herumschleiche. Und da sich letztens meine Gelegenheit zerschlagen hatte, das Kleid nun endlich doch zu nähen (der Anlass ist weggefallen), habe ich beschlossen, dieses Design in die Clutch zu integrieren.Vorlage des DesignsDie Bilder des Kleides habe ich aus meinem heißgeliebten Alabama Chanin – Studio Style herauskopiert, um euch einen Einblick zu verschaffen. Zugegeben, am Anfang hat es mich auch irritiert, dass die Knoten der Stickerei auf der Außenseite sind. Aber je intensiver man sich mit den Design-Ideen von Natalie Chanin auseinandersetzt, desto schöner und besonderer werden diese Details.

Um die Blumen auf den Jersey-Stoff zu bekommen, habe ich zunächst eine Schablone herstellen müssen. Die Vorlage für die Blume kann man auf der Homepage von Natalie Chanin runterladen. Als Folie habe ich die etwas dickere Lampenfolie genommen, die häufig mit Serviettentechnik verschönert wird. Und da sie transparent ist, kann man hier die Vorlage gut mit Edding übertragen. Anschließend hab ich die einzelnen Formen einfach mit einer Nagelschere ausgeschnitten.Schablone sew alongFür den Sprühvorgang habe ich eine Holzunterlage mit Cellophanfolie bespannt, den Jersey darauf gelegt und die Schablone entsprechend positioniert. Anschließend kann gesprüht werden.Sprühen des DesignsNachdem der Stoff fertig besprüht und getrocknet war, muss die Farbe mit Hitze fixiert werden.IMG_0352

Aus dem Stoffstück habe ich dann nach der Angabe von Katrin zwei 40 x 10 cm große Stücken geschnitten und anschließend mit einer flauschigen Bügeleinlage verstärkt. Da Jersey dehnbar ist, ist es wichtig, die Bügeleinlage zu verwenden. Damit hab ich bereits bei einer Patchworkdecke gute Erfahrung gemacht und es hat sich nichts verzogen.IMG_0356Anschließend wird jede einzelne Form mit einem Textilstift umrandet. Ich habe hier einen blauen Textil-Painter von Marabu verwendet, der anschließend noch mit Hitze fixiert werden muss. Ich nehm dafür meist den Backofen, weil ich keine Lust auf minutenlages Bügeln habe.IMG_0362Das eigentlich Zeitaufwendige kommt jetzt. Man muss mit dickem Garn die einzelnen Forman nachsteppen. Dabei habe ich dunkelblaues Garn verwendet und immer am Anfang und Ende einen Doppelknoten gemacht. Auf dem linken Bild seht ihr den Anfang und auf dem rechte Bild habe ich euch die Vorder- und Rückseite der beiden Streifen gezeigt. IMG_0376aMeine Stoffstreifen sind jetzt fertig zur Verarbeitung und das sew along kann kommen. Um den Streifen gut in Szene zu setzen, muss der übrige Stoff natürlich etwas dezenter sein. Ich habe mich für einen einfarbig-grauen Stoff entschieden, der meinem Design nach Alabama Chanin-Art den glanzvollen Auftritt läßt.

Ich bin schon riesig gesannt auf die ersten Schritte und auch auf die vielen Ideen der anderen Mitnäher.

nachmachen

Ein Gedanke zu „modage sew along – Clutch Emilia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 2 =