Nähen

Ordnerhülle aus Restschnipseln

Schnipselparty – erstes Nähergebnis

Im Rahmen der wundervollen Schnipselparty von Larifox habe ich letzte Woche viele Stoffschnipsel von Mamawerk-Bloggerin Cathleen zugeschickt bekommen. Diese habe ich euch hier bereits vorgstellt. Nun bestand die erste Aufgabe für uns Teilnehmerinnen, etwas aus diesen Schnipselchen zu nähen und somit aus Abfall noch etwas Wunderbares zu zaubern. Und ich melde gehorsamst: Auftrag erfüllt!IMG_2323

Die Schwierigkeit diesmal bestand darin, dass es sich fast ausschließlich um dehnbare Stoffe handelte. Aber mit meinem super Bügelleinen (so wie Bügelvlies nur viel geiler zu verarbeiten) hab ich der Elastizität in den Schnipseln den Gar ausgetrieben. Jetzt konnte ich sie normal weiter verarbeiten.

Wie bereits bei meiner Anmeldung angekündigt, wollte ich eine Ordnerhülle nähen. In diesen Ordner sollen alle meine kleinen Schnittmuster untergebracht werden, die derzeit kreuz und quer und jetzt – in diesem Moment – auf dem Boden rumliegen. Ich hab mich also für eine Auswahl an blauen Schnipseln entschieden und diese mit einem beigen Leinenstoff kombiniert, den ich natürlich auch erst noch auf Bügeleinlage ziehen musste.IMG_2330

Die kleinen Schnipselquadrate habe ich mit Stylefix auf das Leinen geklebt und anschließend knappkantig umsteppt. Auf der Rückseite des Leinenstoffes ist zusätzlich noch Bügelvlies angebracht, damit es schön weich und griffig ist und man die Quiltstiche hinterher besser sieht. Besagte Quiltstiche sind den Rechtecken nachempfunden, in einem geometrischen Muster aufgenäht.IMG_2332

Das Gegenstück, welches den Ordner innen hält, ist aus schlichtem Karomuster. Die beiden Kanten habe ich noch mit einem dezenten Zierstich versehen.IMG_2336IMG_2340

Eine verzierte Lasche am Ordnerrücken ermöglicht mir, den Ordner leicht aus dem Regal ziehen zu können.IMG_2333

Abgerundet habe ich das eher kantige Muster mit einer kleinen Schleife, die dem Ordner die Härte nehmen soll. Das kleine Bändchen hab ich bei einer Bestellung von Stoffen dabei gehabt und wollte es partou nicht wegwerfen. Jetzt hat es einen würdigen Platz erhalten.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und werd mich jetzt gleich ans aufräumen und wegheften machen. Und jetzt bin ich gespannt, was ihr zu dem Ergbenis sagt.

#Creadienstag

nachmachen

14 Gedanken zu „Ordnerhülle aus Restschnipseln

  1. Hallo Mareike,
    das ist eine tolle Idee. Der Ordner ist sehr schön geworden. Mit Leinen passt sich alles andere harmonisch ein, finde ich immer.
    Was ist der Unterschied zwischen Bügeleinlage und Bügelleinen? Hast Du da eine genaue Bezeichnung?
    LG
    Valomea

    1. Das Bügelleinen ist etwas flauschiger und wird bei Schneidern für Besätze an Jacken und Mänteln benutzt. Es lässt sich leicht aufbügeln, hält besser und ist, wie Stoff, sehr anschmiegsam. Bei meinem Stoffladen bekomme ich das nur, wenn ich gezielt danach frage, weil es nicht so bekannt ist.

      LG Mareike

  2. Da hast du dir sehr viel Arbeit gemacht und wirst belohnt von einem wundervollen Ergebnis!!!
    Sicher macht es dir viel Freude alles einzuheften, was noch auf dem Boden liegt! lach!!!
    Deine Ordnerhülle gefällt mir sehr gut, sieht richtig edel aus.
    Liebe Grüße Elke

    1. Liebe Elke,

      Du glaubst gar nicht wie schön das ist, wenn das Arbeitszimmer dann endlich aufgeräumt ist. Nee, wat bin isch bejeistert! Danke für Dein Lob.

      LG Mareike

  3. Super Idee!!! Ich glaube ich mache meinen Schnittmusterordnern auch schicke Hüllen. Ich weiß nämlich nie, welcher Ordner der Kinder- und welcher der Erwachsenenordner ist 😉 Wirklich klasse!
    Liebe Grüße
    Julia

  4. Wow, die Ordnerhülle ist total schön geworden. Ich mag die harmonischen Farben und die passenden Quiltstiche. Eine Ordnerhülle wollte ich für meinen Schnittmusterordner auch noch nähen. Echt toll. An eine Lasche zum rausziehen hätte ich wohl nicht gedacht.
    Lustig, die Schleifchen kann ich auch immer nicht wegwerfen 😉
    Liebe Grüße, Kirsten

  5. Die Aufgabe hast du prima erledigt. Die Ordnerhülle ist dir gut gelungen und würde mir hier in meinem Regal auch gut gefallen. 😉 zumal meine Schnittmuster auch noch unsortiert in verschiedenen Kästen aufs sortieren warten.
    Hast du ganz toll gemacht.
    lg otti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

44 − 43 =