Nähen ·Patchwork

PaperPiecing X-Block Tutorial und Freebie

Ich habe mich neulich entschieden, mein Kissen mit einer neuen Patchwork-Hülle auszustatten und wollte dies mit lauter X-Blöcken machen. Bei Erstellung der Vorlage habe ich mir dann überlegt, dass ich auch mal wieder ein Tutorial machen könnte, damit ihr solche PaperPiecing Blöcke direkt nachnähen könnt.IMG_0689

Also hab ich die Vorlage mal etwas umfangreicher gestaltet und einmal Schritt für Schritt fotografiert, wie so ein PaperPiecing Block entsteht. Die Vorlage könnt ihr als pdf hier runterladen oder ihr klickt auf das Bild.PaperPiecing X

Zu den X-Blöcken:

Die Endgröße eines einzelnen X-Blocks ist 10x10cm. Und ihr habt eine Nahtzugabe von 6mm (1/4 Inch) ringsherum. Ich habe extra ein gängiges Maß im metrischen System gewählt, da die meisten Kissen 40×40 oder 50x50cm groß sind. So kann man schneller und besser die Anzahl berechnen. Mein Kissen ist in diesem Fall 40x60cm, also benötige ich 24 X-Blöcke. Und für die unter euch, die sich noch nicht so richtig an Inch trauen, liegt so ein Block mit cm-Angaben eher in der Wohlfühlzone.

Vorbereitung:
  • Ihr druckt die Vorlage (Seite 2) auf 100% oder tatsächliche Größe aus
  • Schneidet die einzelnen Blöcke aus (nicht die Nahtzugabe abschneiden)
  • Ihr bereitet euch euren Stoff wie folgt vor:
    -für die Dreiecke: 6 Mal 5,5×5,5cm und einmal diagonal trennen
    -für das X: 4 Mal 7x5cm

IMG_0593

Durchführung:

Nun legt ihr euer Stück Stoff mit der linken Seite auf das Papierstück und platziert euer Dreieck mit der rechten Seite nach unten mittig und bündig darüber. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Stoff am Papier fixieren. Ich mach das immer ohne Fixierung und halte es fest. Wenn ihr das Papier nun umdreht, könnt ihr auf der Linie zwischen 1 und 2 nähen. Nutzt dafür eine Stichlänge von 1,5mm. So könnt ihr das Papier später gut abtrennen.IMG_0594Ein kleiner Tipp: Ich nähe immer direkt vier Blockteile hintereinander, dann muss ich nicht ständig die Fäden kürzen und es geht viel schneller. Ich nennen das Kette-nähen. Dann trennt ihr einfach die Bockteile voneinander und schon kann es mit dem nächsten Schritt weiter gehen.IMG_0600Bügelt alle weißen Dreiecke nach oben weg.IMG_0601Jetzt werden die Dreiecke der Seiten angenäht. Dazu platziert ihr zunächst jeweils auf einer Seite das Dreieck, mit der rechten Seite nach unten, bündig mit dem farbigen Stoff auf euer Blockteil. Wenn ihr euch beim Zuschnitt der Teile an die Größenangaben gehalten habt, müsst ihr auch keine überstehenden Nahtzugaben auf 6mm einkürzen. Auch hier nähe ich wieder alles in Kette aneinander.IMG_0604Bevor ich jetzt die Dreiecke umbügel, nähe ich auch noch die zweite Seite an. Da verfahrt ihr wie beim Schritt zuvor.IMG_0607Jetzt bügelt ihr die Dreiecke an den Nähten auseinander.IMG_0609 Bevor es weiter gehen kann, müssen nun alle überstehenden Stoffe zurückgeschnitten (getrimmt) werden. Legt die Teile dafür mit der Stoffseite nach unten auf eure Schneidematte und schneidet am Papier entlang mit einem Cutter. Bitte schneidet nicht in das Papier. Dadurch wird euer Cutter stumpf und die Nahtzugabe stimmt nicht mehr.IMG_0612Nun könnt ihr jeweils zwei Blockteile aneinander nähen. Platziert sie, wie auf dem Bild zu sehen, rechts auf rechts aufeinander und fixiert sie z.B. mit einer Klemme.IMG_0614IMG_0615Näht von einem Rand bis zum Anderen auf der Linie die beiden Blockteile zusammen.IMG_0617Bevor ihr nun die Nahtzugabe auseinander bügelt, solltet ihr noch das Papier der Nahtzugabe abtrennen.IMG_0619Jetzt bügelt ihr die Nahtzugabe auseinander.IMG_0621IMG_0622Um den X-Block zusammen zu fügen, legt ihr beide Teile rechts auf rechts aufeinander und fixiert sie mit einer Klemme. Richtet die Blockteile bitte exakt aus, damit hinterher auch nichts schief wird.IMG_0625Nun trennt ihr wieder das Papier der Nahtzugabe ab.IMG_0627Bügelt die Nahtzugabe auseinander und fertig ist euer X-Block.IMG_0629IMG_0630Tipp: Ich lasse das Papier so lange hinter den einzelnen PaperPiecing Blöcken, bis ich diese aneinander genäht habe. Dann kann ich sie exakt ausrichten und der Stoff verschiebt sich auch nicht. Erst wenn mein Top fertig ist, entferne ich das gesamte Papier.

Dann geht es ans Quilten und ihr könnt zum Beispiel eine Kissenhülle daraus nähen.

#RUMS

nachmachen

7 Gedanken zu „PaperPiecing X-Block Tutorial und Freebie

  1. Vielen Dank für das wundervolle Tutorial. Sobald meine Zeit es zuläßt, werde ich es direkt ausprobieren. Deine Kissen habe ich schon in der letzten Woche ausgiebig bewundert, einfach wunderschön.
    LG Petra

  2. Wow! Was für eine Arbeit- aber sie hat sich gelohnt. Das Kissen sieht toll aus.
    Die meiste Arbeit ist wahrscheinlich, das ganze Papier abzureissen, oder?
    Ich habe das mal so ähnlich gemacht. Allerdings habe ich nicht auf dem
    Papier genäht, sondern es nur als Hilfe & zur Abmessung genommen.
    Dadurch wird es dann aber auch nicht so akkurat. 😉
    LG Bine

    1. Liebe Bine,

      das stimmt. Da ist man so kurz vorm Ziel und dann muss man noch das ganze Papier entfernen.
      Aber da hinterher alle Nähte aufeinander treffen, lohnt sich das Ganze wirklich.

      LG Mareike

  3. Vielen Dank Mareike für diese tolle detailierte Anleitung. Ich habe mich da bislang nicht so rangetraut mit Patchwork. Jetzt bin ich am überlegen ob ich das vielleicht mit der Tochter von Freunden mache die nähen lernen will. Sie hat auch schon ne Nähmaschine. Gemeinsam macht das sicher doppelt spass.

    Glg von Sissi

  4. Herzlichen Dank für die Vorlage, die ich mir gespeichert habe für das nächste Mal, das ich wieder X’e brauche. Dein Kissen ist sehr schön geworden, auch das Maß gefällt mir.

    1. Liebe Claudia,

      da die meisten Kissenhüllen hier in Deutschland irgendwie durch 10cm zu teilen sind, finde ich es wichtig, dass wir hier mal nicht mit Inch arbeiten. So schön manche Vorlagen auch sind, aber manchmal passt das Ergebnis einfach nicht richtig.
      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

65 + = 71