Nähen

Sashiko-Kissen mit Essex Linen

Frühlingszeit (und Sommer) ist bei mir Handarbeitszeit. Ich meine das ganz wörtlich. Ich sitze dann auf der Terrasse und mache etwas mit den Händen. So schön mein Nähzimmer auch ist, wenn die Sonne rauskommt, muss auch ich raus.Sashiko Kreuz

Dabei gibt es zum Glück so viele Dinge, die man mit den Händen machen kann. Eines davon ist Sashiko. Nachdem ich in letzter Zeit immer häufiger diese Technik gesehen hatte, musste ich auch mal ran.Rückseite Sashiko in Leinen

Dazu habe ich mir Essex Linen auf quadratische 43cm zugeschnitten, vorsichtshalber umzackelt und dann mit dem besten Markierstift ever ein paar Linien gezogen. Ganz frei hätte ich mir das ohnehin nicht zugetraut.

Also dieses Leinen, ich kann euch sagen: Nicht so ein Billigsch**ß der sich ständig verzieht und unglaublich knittert. Ich war bei der Verarbeitung total begeistert und kann jetzt auch verstehen, warum alle anderen so viel damit arbeiten.Sashiko Plus Kissen

Als Garn hab ich übrigens ganz einfaches Häkelgarn genommen. Für extra Sashiko-Garn fehlte jetzt die Zeit. Aber das Ergebnis ist genauso gut geworden.

Im Abstand von 1cm hab ich die Linien gestichelt und somit ein Kreuz erzeugt. Ich mag diese klare Struktur und die Geometrie darin.Plus Kissen handgestichelt

Beim Reißverschluss hab ich auch mal was Neues ausprobiert. Die beiden Kissenhälften erst mit einem Heftstich zusammen genäht, dann den Reißverschluss dahinter genäht und oben wieder aufgetrennt. Der Vorteil ist, dass die Kanten tatsächlich perfekt aufeinander treffen und den Verschluss schön verdecken.verdeckter Reißverschluss

Ich näh ja eigentlich nicht so gerne Reißverschlüsse in Kissen, aber die Methode hat mir gut gefallen.verdeckter Reißverschluss offen

Anschließend einfach die beiden Hälften zusammen steppen, Ecken abschneiden, umzackeln, wenden und fertig! Das Kissen war an einem Tag gemacht. Dabei habe ich viele Sonnenstunden beim Handnähen verbracht.

#ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

10 Gedanken zu „Sashiko-Kissen mit Essex Linen

  1. Hallo Mareike, dein Kissen trifft genau meinen Geschmack. Wunderschöner, edler Stoff, schlichtes Design und erstklassige Handarbeit. Die RV-Variante find ich auch klasse. LG eSTe

    1. Das freut mich. Ich mach auch gerade das Binding an einen Quilt, der perfekt für Dich wäre. Genau Deine Farben. Dorthe hat ihn schon gesehen, denn er ist über ihre Longarm gegangen.

      LG Mareike

  2. Das ist sooooo schön geworde! Besonders gut gefällt mir, dass Du ein Garn mit nicht zu viel Kontrast zum Stoff genommen hast!
    Liebe Grüße von Lena

    1. Liebe Lena,

      das wirkt wahrscheinlich nur so. Ich hab schlicht Weiß genommen. Aber durch die Pfeffer und Salz-Optik des Kissens ist der Kontrast wirklich nicht sehr hoch.
      Schön, dass es Dir gefällt.

      LG Mareike

  3. Liebe Mareike,
    richtig schön! In sich harmonisch und dennoch nicht langweilig.
    Und Essex Linen mag ich auch sehr gerne (nur nicht die Glitzervariante). Mein Sashiko-Projekt wird hoffentlich auch im Sommer fertig – zumindest das Sticken habe ich schon, jetzt muss ich nur noch zusammennähen….
    Liebe Sommergrüße
    Ines

  4. Wow, das ist toll! Ich bin dieser Art auch grad verfallen und möchte soetwas im Urlaub machen! Hast du dafür eine Vorlage verwendet?

    1. Liebe Manon,

      nein, ich hab einfach nur Striche aufgemalt und dann auf denen entlang gestichelt. Dabei hab ich mir vorher überlegt, wie groß mein Kruez werden soll.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

87 − = 84