Nähen

Septemberstickrahmen – abgestempelt

Auch diesen Monat gibt es wieder einen Stickrahmen für mein Stickrahmenjahresprojekt. Nun sind es mittlerweile 9 an der Zahl und ich habe durch sie viel Neues ausprobiert und alte Projekte abgeschlossen.

Mein Septemberstickrahmen greift diesmal das Thema auf, das mich schon seit einigen Wochen beschäftig und nicht mehr losläßt: Stoffe bestempeln! Ich habe diesen Monat bereits drei bestempelte Projekte abgeschlossen, bei denen ich jeweils völlig unterschiedliche Methoden verwendet habe. Und ganz durch bin ich damit auch noch nicht, denn ich will noch das ein oder andere ausprobieren.

Mein erstes Stempelprojekt war eine Stifterolle, die ich euch noch zeigen werde. Hier hab ich mich ganz von Develloppa inspirieren lassen und kleine Johannisbeeren gestempelt.IMG_2648 - Kopie

Mein zweites Projekt war eine Häkel- und Rundstricknadelrolle, bei der ich große Moosgummistempel verwendet habe. Die hab ich irrsinnig günstig in Bonn geschossen, kurz nach meinem Treffen mit Karin von LOCKwerkE, die auch bei meinem Strickrahmenjahresprojekt mitmacht. Karin – wir wären besser doch noch mal in den Bastelladen gegangen 🙂IMG_2536

Mein drittes Projekt war ein Tutorial, dass ich als Gastbloggerin für lalala Patchwork geschrieben habe und das Mitte November veröffentlicht wird. Hier hab ich die Stempel aus Moosgummi selber hergestellt.IMG_2541Und für meinen Rahmen hab ich einen Gummistempel verwendet, den ich in selbigen Bastelladen für nen Appel und n‘ Ei erstanden habe. Der war so günstig, dass ich mich immer noch freue!IMG_2664Bestempelt habe ich einfachen Nesselstoff. Ich finde der macht sich ganz gut dafür und ich mag, dass das filigrane Muster mit dem groben Gewebe einen Kontrast bildet.IMG_2662Und hier seht ihr den Stickrahmen mit einigen seiner Geschwister aus den Vormonaten zusammen. Alle Rahmen sind vollkommen unterschiedlich und jeder hat seine eigene Geschichte. Das macht an dem Projekt besonders viel Spaß.IMG_2666Und wenn mir der Rahmen irgendwann doch nicht mehr gefallen sollte, kann ich aus dem Stoff auch ein kleines Täschchen oder ähnliches nähen. Das Muster ist dafür einfach ideal geeignet.

Nun geht mein Rahmen noch auf unsere Pinnwand, die sich immer mehr füllt und viele tolle Projekte zeigt.

 gruesse

2 Gedanken zu „Septemberstickrahmen – abgestempelt

  1. Liebe Mareike,

    ja stempeln macht Spaß und bei einem so wunderbaren Angebotsstempel, hätte ich auch nicht nein sagen können. Wie hast du den nur so sauber und passgenau setzen können? Da gibt es sicherlich hilfreiche Tricks, oder? Ich habe auch schon Stoff mit Stoffmalfarbe bestempelt (allerdings musste ich nicht genau arbeiten und ich habe eine Zitrone und eine Feige benutzt). Das hat super viel Spaß gemacht und zum Vernähen eignet sich der Stoff ganz besonders gut, weil dann individuelle Werke herauskommen. Besonders gut finde ich, dass du einen Stempelabdruck etwas dunkler gewählt hast. Ich finde, dass der Stickrahmen und der Stempeldruck zu etwas Besonderem werden. Und farblich passen doch deine Werke gut zusammen (überall ist auch Blau dabei ;-))). Übrigens habe ich tatsächlich bei meinem Tiger die ersten Fotos ohne genähmalten „Bart“ gemacht, da hattest du mit deiner Vermutung völlig richtig gelegen. Mein Schnipselgeschenk ist verschickt und nun warte ich voller Freude auf meine Post. Bin so gespannt, ob meine Idee und die Umsetzung gefallen wird?? Herzliche Grüße und einen schönen Herbsttag wünscht Karin

  2. Liebe Karin,

    das hat einfach so funktioniert mit dem Stempeln. Ich habe immer mit dem Holz da angesetzt, wo der alte Stempel aufhörte. Irgendwie sah das ziemlich sauber aus und ich war selber erstaunt. Erst dachte ich, ich müsste mir noch irgendwelche Hilfslinien machen, aber das war dann gar nicht nötig.
    Ich hab mein Schnipselgeschenk heute auch auf die Reise gebracht und bin gespannt. Du bist es aber nicht geworden. Vielleicht ja beim Adventswichteln:-)

    Liebe Grüße
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 + = 75