Patchwork

Wandquilt Beach für meine Essecke

Kennt ihr eigentlich den wundervollen Blog Factotum of Arts? Michelle zeigt uns hier ganz regelmäßig neu erdachte Quiltdesigns unter dem Motto QDAD – Quilt Design a Day. Und das macht sie, indem Sie von einem schönen Foto zunächst die Farben entnimmt und dann von diesen inspiriert, sich tolle neue Design-Ideen ausdenkt. Viele Ihrer Quilts haben es schon in namenhafte Zeitschriften und Auststellungen gebracht.

Warum ich euch das alles erzähle? Zum einen natürlich, weil sich ein Blick auf ihren Blog wirklich lohnt, zum anderen, weil ich mich auch mal an so etwas gewagt habe. Denn ich wollte nun endlich einen passenden Wandquilt für meine Essecke entstehen lassen. Klar war, es müssen Meeresfarben sein.StrandquiltDas Foto vom Strand habe ich in Norwegen in Sola aufgenommen. Kaum zu glauben, dass es dort solche Strände gibt, wo man doch nur Fels erwartet. Was man nicht sieht, es war so windig, dass man dort förmlich gesandstrahlt wurde. Für das Motiv hat es sich aber dennoch gelohnt und nun bekommt es noch eine weitere Bedeutung.

Schritt für Schritt zum Design

Das Foto steht meinem Wandquilt Modell und gibt seine Farben her. Aber die Farbfindung ist ja nur der erste Schritt auf dem Weg zum Quilt. Nun muss auch noch ein Design gefunden werden. So grob wußte ich, was ich wollte und dann hab ich drauf los gemalt.IMG_1475Das unten rechts kam dem schon sehr nahe und dann hab ich noch ein bisschen Finetuning gbetrieben und heraus kam das folgende Design:Quiltidee WandquiltUnd diese hab ich dann tatsächlich auch so umgesetzt. Dabei habe ich für das Top hauptsächlich Stoffe der Kona Solids Reihe verwendet. Tatsächlich haben alle Bereiche auch eine Bedeutung und diese habe ich anschließend mit dem Quilting noch verdeutlicht.fertiger WandquiltDer obere Bereich ist der nasse Sand, auf dem noch die Muscheln liegen. Sie sind durch Ebbe freigelegt worden und warten geduldig auf die Flut. Die drei blauen Felder zeigen natürlich das Meer. Je tiefer, desto blauer. Auch in der Bewegung der Wellen spiegelt sich das wieder.

Die weißen Schaumkronen mit ihren Millionen von Bläschen werden im weißen Streifen wieder aufgenommen und der von Wind geformte Dünensand ist der helle Untergrund. Die weißen Quadrate erinnern mich durch ihr Quilting ein wenig an Muscheln. Der senkrechte, braune Streifen sind die Buhnen, die den Strand schützen sollen.IMG_1379Mein Wandquilt schmückt jetzt meine Essecke und macht sich da wirklich wunderbar. Genau so wollte ich es haben. Die Farben passen perfekt zum weiß getünchten Tisch und den Polstern der Stühle. Damit ist nach eineinhalb Jahren wohnen in der neuen Wohnung dieser Bereich fertig.IMG_1382Für alle die es mal wagen wollen, sich selber ein Design auszudenken: Traut euch – es lohnt sich!

 #Creadienstag, #HoT, #Modern Patch Monday

gruesse

16 Gedanken zu „Wandquilt Beach für meine Essecke

    1. Hihi, die vielen Stühle irritieren. Ich wohn allein – die sind nur für Besuch.
      Danke für das Kompliment.

      LG Mareike

  1. Hallo Mareike,
    und damit bist Du nun eine Künstlerin geworden! Dein Meeresbild ist wunderschön geworden. Dieses QDAD ist grandios und ich bin immer wieder begeistert, wenn ich es mir anschaue.
    Viele Grüße
    Martina

  2. Liebe Mareike,

    ich bin hin und weg von Deinem Wandquilt! Alles – Stoffe, Einrichtung und Thema – harmonieren wunderbar miteinander. Ich bin gespannt auf Deine nächsten Projekte!

    viele Grüße von der anderen Christiane aus der Nähe von Köln 😉

  3. Das ist wirklich eine interessante Art an einen Quilt heran zu gehen. Und das Ergebniss ist absolut überzeugend. Sieht wirklich ganz toll aus an deiner Wand. Fast wie ein zusätzliches Fenster.
    LG Jennifer

  4. Liebe Mareike,
    sieht toll aus und verschönert die Essecke total. Muscheln und leichte Gischt sind schön zu erkennen. Das ist Kunst!
    Lg Pa

  5. Wie schön! Aus dem Bild die Farben zu nehmen (wie hieß nochmal schnell das Programm, wo das geht) und dann der Entwurf und die Idee, mit dem unterschiedlichen Quilting – grandios! Ich find’s total super und stimmig. Liebe Grüße, Gabi

    1. Liebe Gabi,

      eigentlich mach ich das ganz unprofessionell mit dem MS Publisher. Aber das Ergebnis zählt, egal wie man dahin kommt.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 − 28 =