Basteln ·Nähen

KamSnap Aufbewahrung und Schnipselverwertung

Nun ist sie da: Die Schnipselparty-Woche, in der ich etwas für mich mache. Das ist eigentlich überhaupt gar kein Problem, da ich alleine wohne. Alles was hier bleibt, ist für mich.

Meine Schnipsel sind schon richtig gut abgearbeitet und beim Blick auf die verbliebenen blauen Reste kam mir tatsächlich eine zündende Idee. Ich wollte schon immer mal ausprobieren, wie es sich macht, Stoffstreifen zu verweben. Also hab ich die Jerseys wieder auf Bügeleinlage gezogen und in 3 cm breite Streifen zugeschnitten. Anschließend hab ich auf dem Bügelbrett begonnen, diese miteinander zu verweben.IMG_2418

Dabei hab ich die Streifen immer wieder mit Stecknadeln auf dem Bügelbrett fixiert. Darunter lag eine 30 x 30 cm große Bügeleinlage und als ich fertig war, hab ich die Streifen mit dem Bügeleisen darauf fixiert. Dann hab ich noch ringsherum abgesteppt, damit die Enden auch fest sind und anschließend mit dem Cutter ein ca. 26 cm großes Quadrat ausgeschnitten. Auf dem Foto unten seht ihr die Rückseite mit dem Bügelleinen.IMG_2421Einen Spanplattenkasten aus dem Bastelladen hab ich mit weißer und hellblauer Chalky Acrylfarbe und einem Schwämmchen gestrichen. Da die Farbe so schön matt abtrocknet passt sie perfekt zu einem maritimen Look.IMG_2412Die gewebte Matte hab ich mit zwei Streifen doppelseitigem Klebeband am Boden des Kastens fixiert. Dann noch aus zwei weiteren Resten zwei Fische genäht und mit Sicherheitsnadeln an der Rückwand angebracht. IMG_2423Eigentlich sollte meine (eher nutzlose) Installation nun fertig sein und – naja – nur so da sein. Aber wie es manchmal eben so kommt, steht hier ein leeres Glas mit Schraubdeckel und wie ich es in den Kasten stelle reift ein Gedanke. Erst hab ich überlegt, das Glas mit Licht zu füllen. Sähe nett aus, erfüllt aber keinen Zweck. Und dann fielen mir wieder meine ungeordneten Tütchen mit KamSnaps ein. Das sind die Wundertüten, die eine bunte Mischung enthalten und in denen ich immer rumwühle. Ich hab dann kleine Gewürzgläschen im Discounter erstanden und den Boden sowie den sichtbaren Rand der Deckel mit blauer Chalky-Farbe und dem Schwämmchen betupft.IMG_2429Dann hab ich die Deckel mit Montagekleber an die Innenwände der Installation geklebt und 24 Stunden trocknen lassen. Die sitzen bombenfest, eher fällt der Kasten auseinander. Die Gläschen hab ich dann mit den sortierten KamSnaps gefüllt und einfach angeschraubt.IMG_2440Wenn ich nun an die seitlichen oder unteren Gläschen will, muss ich den Kasten drehen. Das ist kein Problem, da er ganz leicht ist. Die Fische im Hintergrund finde ich ganz witzig. Sie haben eien Schlaufe im Mund, so kann ich sie auch mal irgendwo hinhängen. Der blaue Boden der Gläschen nimmt das maritime Design wieder auf.IMG_2432Beim Sortieren ist mir aufgefallen, dass ich noch weiße KamSnaps brauche. Gut, wenn man mal einen Überblick hat. Noch so ein paar Blogger-Aktionen und ich hab mein Arbeitszimmer endlich strukturiert!IMG_2436So, nun bin ich mal gespannt, was ihr dazu sagt.

#Creadienstag

#HoT

nachmachen

13 Gedanken zu „KamSnap Aufbewahrung und Schnipselverwertung

  1. Eine super schöne Idee mit den Gläsern. So hat man gleich die richtige Farbe von den KamSnaps zur Hand. Und Dein neues “ Kästchen “ sieht obendrein noch sehr dekorativ aus. Toll!!!
    Liebe Grüße Katrin

  2. Das ist ja eine witzige Installation! Deine Webtechnik gefällt mir sehr gut und die Jerseystreifen scheinen sich auf diese Weise gut verarbeiten lassen. Bei mir wäre im Nähzimmer leider kein Platz für so einen Kasten, alle Wände sind vollgestopft. Aber in meiner KamSnapSchachtel herrscht auch das Chaos….
    LG
    Valomea

  3. Liebe Mareike,

    ganz ganz klasse. Ich glaube ich habe die letzte Woche tatsächlich verschlafen, denn nun bin ich doch tatsächlich zu spät, um dein und mein selbstgebasteltes TeeToGo Täschchen noch zu verlinken. Schade, dabei habe ich mir sooo viel Mühe gegeben. Meine Schwester war zu Besuch und so bin ich hier zu nicht viel gekommen. Naja, aber der Wille zu etwas Selbstgebastelten war da und deine Idee, die schreit direkt zum Nachmachen, denn dann gehe ich meine KamSnaps nicht mehr suchen (am besten ich plane hinter oder unter das Kästchen noch eine Aufbewahrungstasche für die Zange mit ein). Liebe Grüße
    Karin

    1. Ich hätte auch nicht gedacht, dass mir so was Schönes dazu einfallen würde. Im Nachhinein hab ich mich in den weiß-blau gestreiften Jersey mit den roten Blüten total verliebt. Danke nochmal dafür.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =