Nähen

Das wird das Jahr der Decken – heute Häkeldecke

In diesem Jahr sind bereits 3 Quilts und diese Häkeldecke entstanden. Ein weiteres Quilttop ist gerade in Arbeit. Ihr fragt euch sicher, was man mit so vielen Decken anstellen soll? Ich hab keinen blassen Schimmer!

Aber das Herstellen macht Spaß. Vor allem, wenn man ein Langzeit-UFO endlich abschließen kann.

Vor zwei Jahren hatte DaWanda zusammen mit MyBoshi zu einem Crochet-Along aufgerufen. Dazu gab es unter anderem ein großes Paket mit Wolle und dazugehöriger Anleitung. Ich bin auf den Zug mit aufgesprungen und habe mich wöchentlich auf eine neue Häkeltechnik gefreut.

Nach der Hälfte der Zeit musste ich allerdings feststellen, dass ich ein Trapez gehäkelt hatte, das auf dem besten Wege war, ein Dreieck zu werden. Zwischendurch sind wohl immer wieder Maschen verloren gegangen.

Außerdem sagten mir manche der Häkelmuster überhaupt nicht zu. Die ganze Decke wirkte unruhig. Also habe ich kurzerhand alles wieder aufgeräufelt und mir das eine Häkelmuster herausgesucht, dass mir am besten gefallen hat: die Büschelmasche.

Entgegen der Anleitung habe ich die Büschelmaschen nicht aufeinander gesetzt sondern immer versetzt in die Luftmaschen gehäkelt. So wird das Muster der Decke etwas dichter und der Wind kann nicht so durchpfeifen.

Da es im Sommer unter der Decke zu heiß war und ich im Winter liebe nähe, gab es immer nur ein kleines Zeitfenster zum Häkeln. Am Ende hat mich die Decke über 2 Jahre beschäftigt.

Zu ihren Rohdaten:
  • 1,45 x 1,45m
  • MyBoshi No 1 Wolle
  • Häkelnadel Größe 6
  • sehr schwer
  • ca. 160 Euro
  • voll schön
  • extrem kuschelig
  • pro Reihe ca 25Minuten (bei vielen Reihen)

Die grünen Bänder am Saum habe ich übrigens angebracht um die Decke optisch etwas zu strecken und weil ich noch so viel grüne Wolle übrig hatte. Mit anderen Worten ich hab hier kaschiert und aus der Not eine Tugend gemacht.

Nun bin ich froh, dass ich sie abschließen konnte. Ich hab zwar bereits eine zweite Idee für eine Häkeldecke im Ombre-Look aber ich ringe noch mit mir, ob ich dafür auch wieder 2-3 Jahre Zeit nehmen möchte. Vielleicht überkommt es mich im Herbst.

#Creadienstag #HoT #DD #Mertje #Häkelline

10 Gedanken zu „Das wird das Jahr der Decken – heute Häkeldecke

  1. Oh ja, dass die Decke sehr schwer ist, kann ich mir vorstellen – diese Büschelmaschen verbrauchen so unheimlich viel Wolle! Ich gratuliere Dir, dass Du durchgehalten hast. (Zu Ostern wollte ich Eierwärmer aus Sockenwolle mit Büschelmaschen häkeln, habe aber relativ bald aufgegeben. Das war mir zu langwierig.) Schöne Farbkombination, aber die helltürkisen Fransen machen die Decke erst so richtig zu deiner! lg, Gabi

    1. Liebe Gabi,

      danke Dir. Ja, das war eine Geduldsprobe, aber ich bin froh, damit belohnt worden zu sein. Die Katze liebt sie, weil sie so kuschelig ist. Und das liebe ich dann wiederum.

      LG Mareike

  2. Oja, sehr schön! Ich mag meine Häkeldecke auch immer noch sehr gerne, auch wenn sie ebenfalls sehr schwer ist. Ich wünsche dir eine gute Entscheidung bei Häkeln oder Nichthäkeln. ich habe mich erstmal an keine weitere Häkeldecke gemacht, aber wer weiß….. LG. Susanne

    1. Liebe Susanne,

      Ich glaub, ich würde nicht berichten, wenn ich eine neue Decke anfange. Dann ist der Druck so groß, auch durch zu halten. Das würde ich erst zugeben, wenn ich in der Zielgeraden bin.

      LG Mareike

  3. Das Muster gefällt mir sehr gut, muß ich mir mal merken. Kennst Du die Moorland Blanket von Attic 24? Die steht auch noch auf meiner „ich könnte doch mal wieder häkeln“ – Liste.

  4. Ich muss ja gestehen, dass mich so große Langzeitprojekte eher abschrecken bzw. dass ich etwas beginne und dann doch wieder liegen lasse (zumindest geht das uns bei unserem Zaun so, der schon seit drei Jahren am „wachsen“ ist ;-)). Deine Decke gefällt mir richtig gut, vor allem die Farben harmonieren schön zusammen. Ich kann mich erinnern, dass meine Mama eine braungelben Umhang als Dreieckstuch in dieser Art hatte. Ich muss sie mal fragen, ob sie diesen auch selbst gemacht hat. Übrigens habe ich eben deine wunderschöne Katze entdeckt. Die ist megaklasse geworden. LG Karin

    1. Liebe Karin,

      wenn ich vorher gewusst hätte, was mich erwartet, hätte ich sie bestimmt auch nicht angefangen.
      Aber irgendwann war es purer Trotz 🙂

      LG Mareike

    1. Lieeb Christaina,

      das war ein fertiges Kit. Es gab drei Farbkombinationen und Du hättest mal die anderen sehen müssen. Da krempelten sich mir die Fußnägel hoch. Dies hier war die beste Variante, der Drei. Im Nachhinein finde ich sie gar nicht so schlecht. Eigentlich ist es nur das Zimtrot, das nicht so zu mir passt.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 + = 40