Nähen ·Patchwork

Fleißige Bee-nchen – ein Zwischenfazit

Wer hätte gedacht, dass ein neuer Mann mein Leben so durcheinander wirbeln würde? Nicht dass es einen alten Mann gab. Ich hatte mich hier so schön eingerichtet mit meinen wöchentlichen Nähstunden und dem Blog. Und nun?

Nun bin ich froh, dass ich meinen Pflichtteil erfüllen kann. In diesem Fall die monatlichen Beeblöcke der Fleißigen_Beenchen von Instagram.

Jetzt haben wir schon Mai also sind bereits vier Blöcke genäht worden. Angefangen hatte ich mit Melanies Log Cabin Block. Es stellt sich raus, dass ich die Anleitung nicht richtig gelesen hatte und statt drei, gleich vier verschiedene Blautöne verwendete. Das fängt ja gut an!

Auch dass ich vorher behauptet hatte, ich hätte einen großen Stoffvorrat und dann feststellen musste, dass die entscheidenden Farben nicht dabei sind, machte nicht so großen Mut. Hab ich mir zu viel vorgenommen?

Aus schlechten Gewissen und will ich meinen Einstand in die Welt der Bees nicht gleich versauen wollte, hab ich gleich zwei weitere Blöcke (diesmal richtig) für Melanie genäht. Puh, geschafft.

Im März gab es für mich dann zum Glück eine leichte Aufgabe. Die Economy Blocks für Johanna sind relative einfach zu nähen und ich hab gleich sechs zustande gebracht.

Ich hätte gerne mehr genäht, aber ich hab einfach nicht genug Motivstoffe.

Im April wurde es dann wieder etwas schwieriger. Der Hidden Gems Block für Christina bedurfte wieder einigen Farben, die ich nicht parat hatte. Zum Glück hat mir Christina da aushelfen können.

Die Paper Piecing Teile habe ich mit verschiedenen Buntstiften angemalt, um auch ja nichts durcheinander zu bekommen. Dennoch hatte ich zwei Farben falsch platziert und musste die nochmal auftrennen und umsetzen. Gut das ich den Fehler selber bemerkt habe.

Und nun im Mai bin ich gerade mit dem Tree of Life Block für Dorothee fertig geworden. Sie hat vorsorglich den Hintergrundstoff an alle versandt und als ich ihn im Briefkasten hatte fragte ich mich, wo eigentlich die Anleitung dazu ist? Irgendwie weggespammt und von mir nicht rechtzeitig aus dem Spamordner gerettet?

Die Anleitung hat Dorothee sehr gut geschrieben aber bis alles zusammen gesetzt war, hab ich über zwei Stunden benötigt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, alleine so einen Quilt zu nähen. Da ist man ja ewig beschäftigt.

Gut, dass wir alle daran arbeiten.

Ich weiß tatsächlich auch schon, was im Juli gemacht wird, wenn ich die Queen Bee bin. So langsam werd ich mal die Anleitung vorbereiten. Immerhin ist Juli auch Urlaubszeit.

Ein Gedanke zu „Fleißige Bee-nchen – ein Zwischenfazit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2