Patchwork

Ich bin so stolz auf meinen neuen Quilt – den werdet ihr auch toll finden

Ihr Lieben, ich hab da mal einen Quilt gemacht, auf den bin ich sooo stolz, dass ich euch mit Sicherheit auch begeistern werde.

Alles fing an, als ich auf kleinen, quadratischen Stoff-Sandwichen meine Freihandquilt-Fähigkeiten verbessern wollte. Ich hoffe ihr konntet mir bis hierhin folgen, denn in dem Satz waren ja nun doch einige Spezialwörter aus der Quiltszene dabei.Clam Shell Muster

Jedenfalls habe ich mit einem (Achtung: noch so ein Wort) Clam Shell-Muster begonnen. Das war im Herbst 2017 und ich habe drei solcher Muster gequiltet, um dann festzustellen, dass ich aus der geringen Mustervielfalt wohl kaum einen großen Quilt zusammen bekommen würde.

Dann ruhte das Projekt erst einmal. Nachdem es gut abgehangen war, wie man in der Metzgerszene sagt, kam Angela Walters mit ihrer Free-Motion-Quilt-Challenge an und mein Projekt bekam neues Futter.kleines Quiltsandwich

Mit großer Begeisterung habe ich Angelas Videotuorials verfolgt und viele ihrer Mustervorschläge waren wirklich toll und einfach umzusetzen. Mein Quilt wuchs und wuchs bis zu seiner Endgröße von 1,50m im Quadrat.kleines Quiltsandwich

Anschließend arrangierte ich meine Quadrate an der Wand, bis mir die Zusammenstellung so gefiel, dass ich loslegen konnte.Quilt arrangiert

Das Zusammennähen ist dann nicht nur Fleiß- sondern auch Präzisionsarbeit. Das hat auf der Rückseite nicht an allen Stellen perfekt geklappt. Da mir aber sofort klar war, dass es sich hierbei um einen Wandquilt handeln wird, habe ich über meine Fehler großzügig hinweg gesehen. Das kann ich immer besser!FMQ-Quilt

Kleine Anekdote: Als ich vor Jahren das erste Mal gesehen habe, dass jemand ein Minisandwich macht, habe ich mich kopfschüttelnd gefragt, was das soll? Wie soll man denn daraus einen ordentlichen Quilt machen – Das geht doch gar nicht!FMQ-Quilt

Nunja, man wird mi der Zeit schlauer und ich kann jetzt sagen: Geht aber doch. Daher werde ich euch beim nächsten Mal zeigen, wie das genau gemacht wird, denn ich habe ein paar der Schritte fotografiert.  So möchte ich euch ermutigen, es ebenfalls zu probieren. Denn mit so einem Minisandwich lässt es sich unter der Maschine viel besser arbeiten, als mit einem Riesenquilt.

Und hier nun der fertige Quilt in seinem natürlichen Habitat
FMQ-Quilt

Und, wie findet ihr den Quilt? Er hängt bei mir im Esszimmer, weil er da perfekt zur Wand passt und nicht zu sehr aufträgt.

Ich freue mich sehr über das gute Stück und schaue es sehr gern an. Normalerweise esse ich mit dem Rücken zu ihm, aber vielleicht ändert sich das jetzt?

#ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

21 Gedanken zu „Ich bin so stolz auf meinen neuen Quilt – den werdet ihr auch toll finden

  1. WoooooW! Was für ein genialer Quilt, liebe Mareike, und damit hast du dich selbst übertroffen. Mega und unglaublich, und mir fallen gar keine Wunderworte mehr ein…! Richtig schön! Ich war ja schon von den einzelnen Quadraten, die du gezeigt hattest, begeistert, aber das ist wirklich in der Summe zauberhaft. Du kannst zurecht stolz sein, ich finde ihn toll und sage: Ja, bitte, zeig mal die Schritte 🙂 Vielleicht werde ich dann auch mutiger und probiere das mal. Habe hier ein paar kleine Stöffchen und Quadrate liegen, die könnten einen Zusammenhang gebrauchen 😉
    LG. Susanne

    1. Liebe Susanne,

      vielen Dank für Deine lieen Worte. Ich hab mich heute ja geärgert und da tut es richtig gut, mal so ein wunderbares Lob zu hören (lesen).

      Deinen Quadrate möchte ich sehr gerne einen Zusammenhang bieten. Also versprochen, nächste Woche zeige ich, wie man die verbindet.

      LG Mareike

  2. Liebe Mareike, Du hast es geahnt und die richtigen Worte gefunden: Dein Quilt ist wunderschön. Wahrscheinlich in echt noch viel mehr, wenn frau die Einzelheiten bewundern könnte. Daher darfst Du auch gerne noch einen Blogeintrag extra nur zu den einzelnen Quadraten machen!!!
    Gratuliere und Du darfst zu recht stolz drauf sein.
    Liebe Grüße Christiane

    1. Liebe Christiane,

      ein paar der Blöcke hatte ich ja bereits gezeigt, aber natürlich nicht alle. Du hast sie ja sogar in den Händen gehalten.
      Ich danke Dir für Deine lieben Worte. Nachdem nun auch die Aufhängung stimmt und ich die Stange nicht mehr sehe, ist alles perfekt.

      LG Mareike

    1. Liebe Marion,

      vielen Dank. Schön, wenn die Arbeit jemand zu schätzen weiß. Mache Sachen sehen ja oft einfach aus, haben dann aber doch so ihre Tücken. Wenn ich überlege, wie ich damals begonnen habe, mit dem Quilten. In dem Fall ist das tatsächlich Übungssache.

      LG Mareike

  3. Deinen Quilt finde ich wunderschön, einzelne gequiltete Quadrate zusammen zu nähen, finde ich eine tolle Idee. Vielleicht sollte ich auch einmal so ein Projekt in Angriff nehmen, da ich sehr gerne freihandquilte.
    Liebe Grüsse
    Angy

    1. Liebe Angy,

      es freut mich, wenn ich Dich inspirieren konnte. Es müssen ja auch nicht immer Quadrate sein. Verschiedene Rechtecke geben bestimmt auch eine ganz eigenen Dynamik. Vielleicht sehen wir ja bald was von Dir?

      LG Mareike

    1. Liebe Nria,

      vielen lieben Dank. Vor allem über das Quadrat mit den Dreiecken möchte ich immer wieder gerne fassen. Ich liebe ja die kleinen Polsterchen und wenn sie dann unter meinen Fingern nachgeben. Insofern kann ich Dich da auch absolut verstehen.

      LG Mareike

    1. Liebe Christiane,

      das stimmt. Obwohl ich ja jedes Quadrat habe entstehen sehen, so ergeben sich gerade in der Kombination immer wieder neue Zusammenhänge. Und einige Stücke sind so lange her, dass man manchmal einen Blick drauf wirft und denkt: Ach ja, so war das.

      LG Mareike

  4. Was für ein wundervolles Projekt. Ich habe im letzten Jahr wieder angefangen Patchwork zu nähen, das Quilten klappt aber leider noch nicht so, wie ich es gerne hätte. Deine Arbeiten inspirieren sehr, es nochmal zu versuchen.
    Vielen Dank für deine tollen Fotos.
    Liebe Grüße
    Steffi

    1. Liebe Steffi,

      da machen sich so kleine Formate wirklich gut. Und wenn es mal gar nicht geht, kann man es auch entsorgen ohne zu traurig zu sein. Wobei ich festgestellt habe, dass ich ohne Quilthandschuhe zum Beispiel echt mehr zu kämpfen habe. Gutes Equipment macht hier wirklich was aus.

      LG Mareike

  5. Liebe Mareike,

    wirklich wunderschön und in sich harmonisch! Ich habe ja schon manche Deiner Qudrate auf IG gesehen (und selbst eine toll gequiltete Karte erhalten!) , aber im Zusammenspiel sieht das großartig aus. Ich bin gespannt auf Deine Bilder und Erläuterungen vom Zusammennähen (das sieht bei Dir nämlich etwas anders aus als die gewohnten „Quilt-as-you-go“).
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,

      ob ich das „richtig“ gemacht habe, kann ich natürlich nicht sagen. Aber vielleicht gibt es hier auch kein richtig oder falsch. Hauptsache es funktioniert und gefällt. Insofern will ich hier nur die Hemmungen nehmen, damit ihr anderen das auch probiert.

      LG Mareike

  6. Liebe Mareike, Deine Freihand-Quilt-Versuche haben ein bisschen was von Zentangle (zumindest der erste Block): Mit Namen versehene Muster werden zu einem größeren Ganzen zusammengefügt. Da Du ja schon länger fast ausschließlich low volume Quilt machst, ist dieser großartige, vielfältige Quilt eigentlich die logische Fortsetzung der farblichen Reduzierung. Ich bin jedenfalls sehr beeindruckt von Deiner Präzisionsarbeit und unendlichen Geduld. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen!

    1. Liebe Gabi,

      tatsächlich findet sich in einem Block ein Zentangle-Muster wieder, dass ich mir aus einem Vorlagenbuch ausgesucht habe. Aber Du hast natürlich auch im übertragenen Sinne recht, denn es ist äußerst entspannend einem gleichmäßigen Muster zu folgen. Man muss nur die Schultern runter nehmen und nicht verkrampfen. Das hab ich gegen Ende ganz gut geschafft.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

67 − 57 =