Nähen

Voll die stylische Tasche und ich

Wisst ihr noch, als ich letztes Mal die japanische Knotentasche gezeigt habe? Klar wisst ihr das noch, war ja erst letztens und ihr seid ja regelmäßig hier, oder?

Jedenfalls war die so schnell genäht, dass ich direkt noch mal nachlegen wollte. Für eine Arbeitskollegin, die mich zu ihrem Geburtstag einlud. (Apropos einlud: wann verwendet ihr eigentlich noch die einfache Vergangenheitsform? Klingt mittlerweile schon komisch in meinen Ohren.)

Die Tasche sollte diesmal größer sein und ich wollte den kleinen Henkel gegen einen silbernen Ring tauschen. Aber erst mal einen finden. Nach viel Recherche habe ich einen Armreif bestellt, der perfekt passte.

Der Außenstoff ist Essex Linen und innen habe ich einen Moda Ombre verbaut. Das Schöne an der Tasche: Man kann sie auch wenden und andersrum tragen. Also das Blau nach außen.

Übrigens möchte ich euch folgendes Foto nicht vorenthalten. Es ist mein Gesichtsausdruck als ich feststelle, dass ich noch einen Heftfaden am Kleid habe. Das Kleid hab ich schon etliche Male angehabt und erst jetzt finde ich den Faden. Da war mir dann auch egal, dass der Selbstauslöser den Countdown runter zählt.

Das Tutorial ist wieder von Indigobird Design. Das Schnittmuster hab ich mir auch wiederrum selbst gebastelt, genau wie beim letzten Mal.

Ich werd mir wahrscheinlich auch eine solche Tasche nähen, denn ich hab noch einen zweiten Armreif geliefert bekommen. Der ist etwas dicker im Durchmesser. Also genau das Richtige für Grobmotoriker, die mit so filigranem Zeugs nicht umgehen können.

Weil übrigens beim letzten Fotoshoot jemand sagt, „warum guckst Du denn so traurig“ (oder so ähnlich) versuch ich es mal mit einem Lächeln. Sagt mir, ob das besser ist.

#TT #ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

9 Gedanken zu „Voll die stylische Tasche und ich

    1. Liebe Marietta,

      beim Lächeln bin ich ja noch unsicher, ob das nicht zu viel des Guten ist. Aber Danke für das Lob Richtung Tasche 🙂

      LG Mareike

  1. Die Tasche gefällt mir!

    wie macht sie sich im Alltag? Ich könnte mir vorstellen, dass alles heillos durcheinander purzelt. Mein Chaos halt.

    Lächel! immer lächeln und winken *g* Es steht dir

    LG
    Zottellotte Sonja

    1. Liebe Sonja,

      naja, man kann ja auch Taschen rein nähen. Ich müsste mal die Beschenkte fragen, wie sie damit klar kommt. Allzu groß ist sie ja zum Glück nicht. Ich selber bevorzuge aber auch viele Separationsmöglichkeiten. 🙂

      LG Mareike

    1. Liebe Martina,

      da Du ja selber schon mit einem Kleid in diesem Stil angefangen hast (ist das eigentlich fertig geworden?), weiß ich ja, dass Du da zuerst nach schaust. Insofern kann ich total verstehen, wenn die Tasche hier in den Hintergrund tritt.
      Danke Dir für das Kompliment.

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 5 = 1