Basteln ·Nähen

Stoffkarten im Mai – Stadt, Land, Fluss

Auch im Mai heißt es wieder Stoffkarten -Tausch – eine Aktion zu Gast bei Frau Nahtlust. Leider in diesem Monat schon zum letzten Mal. Dafür hatte es das Motto wirklich in sich. Während ich schon beim Aprilmotto Spitze, Glitzer und Blinbling ins Grübeln gekommen bin, hatte ich bei Stadt, Land, Fluss echte Kopfschmerzen.stoffkartentausch2016_quadratisch_300x300

Bei dem ganzen Nachdenken, kristallisierte sich die Idee raus, vielleicht etwas mit Siebdruck zu machen und so habe ich mich frühzeitig bei einem Siebdruckkurs in Köln angemeldet. Darüber habe ich hier schon berichtet, aber die Fotos für mein Stadt, Land, Fluss bin ich euch in dem Bericht ganz bewußt schuldig geblieben. Ursprünglich war mein Plan, einen alten Stadtplan von der Innenstadt Kölns auf Jeans zu bringen, da sich dort der Rhein durchschlängelt. Aber wie sich rausstellte, gab es das Sieb nicht. Was ich im Internet gesehen hatte, war ein Sieb von Münster und das durften wir auch nicht benutzen. Hätte mir aber ohnehin nichts gebracht, da ich keinen Bezug zu Münster habe.Siebdruck auf Jeans

Also habe ich kurzerhand umdisponiert und das Motto wörtlich geommen. Ein Siebrahmen mit alter Schrift sollte das Wort Stadt ausspucken und so war ich wirklich fürchterlich am rotieren, alles noch rechtzeitig vor Ende des Kurses aufzudrucken.IMG_0776Leider waren bei einem Wort die Buchstaben so weit voneinander aufgedruckt, dass ich den Schriftzug nicht einmal diagonal auf eine Karte bekommen hätte. Das könnt ihr auf dem Bild sehen. Also habe ich das S abschneiden und anders wieder aufbringen müssen.IMG_0790Da ich Stadt, Land, Fluss wörtlich nehmen wollte, habe ich das Land in grünen Buchstaben aufgebracht und den Fluss in Form eines blauen Karpfens mit Felxfolie dargestellt. Ach ja der Plotter!StoffkartenSo sehen die fertigen Stoffkarten also aus. Bei der einen habe ich also das Stadt um die Ecke nähen müssen, aber die Karte ist für mich dennoch schön geworden.IMG_0915Das Spiel Stadt, Land, Fluss habe ich nicht nur als Kind immer sehr gern gespielt. Es erinnert mich aber auch an diese heile Kinderwelt. Also wollte ich auf der Rückseite der Karte dies irgendwie zum Ausdruck bringen. Daher hat jede Karte einen Spruch zum Thema Kindheit erhalten. Außerdem habe ich hier meine Label aufgebracht, denn auf der Vorderseite war einfach kein Platz für sie.IMG_0916Das Rankenmuster der Karten habe ich mir bei Lia Griffith geholt und mit dem Drucker auf weißen Karton gedruckt. Das ist nämlich gar kein Bastelkarton sondern etwas dickeres, weißes Tonpapier.IMG_0917Und zu guter Letzt habe ich die Umschläge noch mit einem selbstgebastelten Stempel bedruckt, den ich dem Blog s.o.t.a.k nachmachen musste.IMG_0918Ich hoffe meine Stoffkarten kommen gut bei ihren neuen Besitzerinnen an und sie freuen sich.

#Creadienstag, #HoT

 gruesse

5 Gedanken zu „Stoffkarten im Mai – Stadt, Land, Fluss

  1. ich fand die Idee großartig, liebe Mareike, und jetzt kenn ich auch die Gescichte dazu. Super! Eine wirklich gelungene Umsetzung. Ich habe allererste Ideen, aber noch fehlt es am Konkreten…
    LG. Susanne

  2. Liebe Mareike,

    und wie ich mich gefreut habe. Die einzelnen geschnörkelten Buchstaben der Stadt gefallen mir super super gut und ich habe hier schon gegrübelt, wie du das geschafft hast. Die Plotterfolie als grünes Land und dein hellblauer Karpfen mag ich sehr. Gelungen finde ich auch die doppelte Randlinie und deine bezaubernde Rückseite. Ja, das Kindsein verlernt man viel zu schnell. Ich bin beispielsweise überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass ich für meine Tauschpartnerinnen jeweils andere Buchstaben für das Stadt-Land-Fluss Spiel hätte einsetzen können. Das wäre eine klasse Idee gewesen. Danke für deine lieben Kommentare zu meinen Siebdruckversuchen. Ich hatte ja auch ein wenig Bammel vor dem Siebbau, aber das war eigentlich gar nicht so schlimm wie das Drucken eines soooo großen Stoffstückes (das hat sich als viel komplizierter herausgestellt). Gut ohne meinen Mann wäre ich vermutlich schon am Bau des Netzes gescheitert, aber ich habe ihn vor meiner Anmeldung befragt, ob er mir hilfreich zur Seite steht. Und Feuer gefangen hat er auch, ich musste sogar schon für ihn Schwarz als Siebdruckfarbe noch hinzukaufen ;-))). Ganz herzliche Grüße Karin

  3. Also ich finde Deine Karten sehr gelungen, und ob das „Stadt“ jetzt um die Ecke geht oder nicht, ist doch künstlerische Freiheit, nicht wahr? 😉 Siebdrucken, das steht auf der langen, langen Liste der Dinge, die ich mal ausprobieren möchte. Kommt Zeit, kommt Siebdruck! Ich find’s auch schade, dass die Aktion schon vorbei ist. Vielleicht kann man Susanne (oder jemand anderen) dazu bewegen einfach weiterzumachen? 🙂 Lg, Gabi

  4. Liebe Mareike,
    Deine Karten sind echt der Hammer!!
    Super schön geworden. Hihihi, lustig, jetzt kann ich lesen was auf meiner Karte steht,
    denn meine ist vertauscht und war für Andrea.
    Aber das macht nichts, – oder ich kann sie ja noch umtauschen?
    Was meint ihr dazu?? 😉

    Vielen, lieben Dank
    Annette

    1. Oh Mist, ich hab die Karten vertauscht? Ich musste Deinen Satz fünf Mal lesen, bis ich das verstanden hatte. Vielleicht, weil ich es mir nicht vorstellen konnte. Wie peinlich, da hast Du bestimmt gedacht, ich könnte mir nicht mal den Namen richtig behalten.

      Jetzt muss ich mich aber noch schnell bei Andrea melden.
      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 − = 25