X-MAS

8 weihnachtliche Ideen von Pinterest

Ich bin ja kein großer Pinterester. Ich hab von anderen gelesen, dass sie sich da öfter rumtreiben, aber mich hat es immer genervt, dass ich mich da anmelden muss und nicht einfach so mal stöbern kann.

Nun hab ich aber letztens was gezielt gesucht und mich bei Pinterest umgesehen. Und es kam wie es kommen musste, nur wenige Bilder weiter waren zwei Stunden verschwunden. Einfach so.

Dafür hatte ich etliche Ideen im Kopf, die plötzlich alle umgesetzt werden wollten. Gerade zu Weihnachtszeit schaut man sich ja gern mal um.

Heute zeig ich euch welche 8 Ideen von Pinterest bei mir in Null Komma Nix umgesetzt waren und verlinke euch auch jeweils den original Pin. Ihr mögt selber urteilen, ob die Fälschung gelungen ist oder nicht.

Los geht`s:

Fangen wir mit einer augenscheinlich ganz einfachen Idee an. Christbaumkugeln in einer Glasglocke. Man sollte ja meinen, Kugel rein und fertig. Aber ich hab tatsächlich ewig gesessen und immer wieder ausgekippt, weil es einfach unmöglich aussah.Christbaumglocke
Nach einer Weile hatte ich dann verstanden, dass die Kugeln nicht zu groß sein dürfen, weil die Lücken sonst entweder riesig oder mit zu vielen kleinen Kugeln gefüllt sind. Mann, was hab ich da gefummelt!

Übrigens bin ich im Foto gleich mehrfach zu sehn. Winkt mal zurück.

Dann hab ich mir letztens Bügelperlen gegönnt und war auf der Suche nach ein paar Motiven. Als erstes habe ich die Sterne in Schwarz-Weiß-Grau gefunden und (wie sollte es anders sein) mit Türkis ergänzt.Sterne
Die hängen jetzt an meinem Bücherregal, solange die Weihnachtszeit läuft.

Nicht kitschig genug? Wartet ich kann noch kitschiger. Ich bin da nämlich über diese kleinen Wichtel gestolpert und hab direkt einen nachgesteckt. Beim Pinterest-Surfen ist mir dann aufgefallen, welche Regel bei der Motivsuche für Bügelperlen immer greift: Geht es als Stickbild, geht es mit Bügelperlen!Wichtel
Um wieder etwas eleganter zu werden, zeig ich euch als nächstes diese Sterne. Die sind aus einem Maisstärke-Natron-Teig, der sich unglaublich gut verarbeiten lässt. Viel, viel besser als Salzteig und Schneeweiß. Da rein habe ich verschieden Schneeflocken-Stempel gedrückt und nach dem Trocknen mit einem dünnen Pinsel mit Gold ausgemalt.Teig-Sterne
Das war zwar wirklich viel Arbeit, hat sich im Ergebnis aber gelohnt. Die Sterne sind richtig schön geworden und zählen zu meinen Lieblingen.

Auf der Suche nach einem besonderen Nadelkissen bin ich über diese kostenlose Nähanleitung gestolpert. Ich habe sie um 20% verkleinert und mit ¼ Inch Nahtzugabe nachgenäht.Nadelkissen-Wal

Der süße Wal passt auf die Handfläche und ist wirklich ein toller Kerl. Die Anleitung ist super einfach und ich kann sie sehr empfehlen. Die gibt es auch in zwei Größen größer.

Eine weitere weihnachtliche Deko ist dieser Weidenkranz. Das Aufbringen der Kugeln mit der Heißklebepistole ging super schnell und einfach. Ich mag den Kranz richtig gerne ansehen, da er nicht so überladen ist.Weihnachtskranz

Eine weitere Technik, auf die ich gestoßen bin, ist das Marmorieren mit Rasierschaum. Ich hab sofort (hier mein erstes Ergebnis) einen tollen Effekt erzielt.Rasierschaum Marmorieren

Ich wollte den Hintergrund gestreift haben, wegen der Postkunst im Advent. Aber auch ein weiterer Versuch mit Kamm zeigt, dass man mit Rasierschaum wirklich marmorieren kann.Rasierschaum Marmorieren

Was ich euch bereits gezeigt hatte waren meine Muffinmagnete. Die Idee war zwar für ein Nadelkissen, aber ob da im Schraubverschluss noch zusätzlich ein Magnet ist, spielt keine Rolle.Muffin Magnete

Das waren sie, meine 8 Ideen, die mich so in den letzten Tagen beschäftigt hielten. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei gewesen?

#Creadienstag #HoT #DD

13 Gedanken zu „8 weihnachtliche Ideen von Pinterest

  1. Liebe Mareike,
    einen ganz wundervollen Post hast du da heute eingestellt … und deine Ergebnisse aus den 2 Stunden Umsehen bei Pinterest können sich echt sehen lassen. Am besten gefallen mir die kleinen Nadelkissen und natürlich die Sterne. Schade, daß letztere doch ein wenig aufwendig sind. Vielen Dank für alle Links, ach ja und ich mag P. sehr aber die Zeit ist dann weg ….
    Eine wunder schöne Advents- und Weihnachtszeit und liebe Grüße,
    Astrid

    1. Liebe Astrid,

      ich hab auch eine Idee gesehen, wo man den Stempel zunächst auf ein Stempelkissen und danach in den Teig drückt. Eventuell kann man sich so das Anpinseln sparen.
      Übrigens sieht der umgekehrte Effekt, also alles Gold außer das Motiv richtig daneben aus. Kann ich nicht empfehlen.

      LG Mareike

  2. Wie schön! Ich finde Pinterest ja ähnlich süchtigmachend wie Wikipedia und stimmt: Die Zeit rast nur so dahin, wenn man sich der Suche und vor allem dem Finden hingibt. Du hast ganz feine Sachen gewerkelt, und ich finde sie für sich bezaubernd!
    LG. susanne

    1. Liebe Susanne,

      ehrlich, Wikipedia? Da hab ich mich noch nie drin verlaufen. Obwohl manchmal kommt da auch von Hölchen auf Stöckchen, vor allem, wenn man nachschaut, was hinter den einzelnen Fachbegriffen steht.
      Okay, ich nehms zurück – ist mir bei Wikipedia auch schon passiert.

      LG Mareike

  3. Ich lande ja nur sehr selten bei Pinterest – mir ist das zu unübersichtlich und verwirrend ud dann finde ich nie das, was ich suche…. Ich forsche lieber über eine Suchmaschine und lasse mir dann da die Bilder anzeigen…
    Ganz tolle Idee – die Sterne, der Wal und der Kranz sprechen mich besonders an. Mal sehen, was die Zeit und die schon geschmiedeten Pläne noch alles zulassen….
    Dir eine frohe Adventszeit mit vielen weiteren Basteleien!
    Ines

    1. Liebe Ines,
      die Suchmaschinen-Variante nehme ich in der Regel auch. Aber wenn die dann nichts ergibt, dann werden scharfe Geschütze ausgefahren. Dann wird gepinterested.
      Auch mich sprechen die eleganteren Sachen am Meisten an, aber Bügelperlen stecken ist wie puzzeln, sehr meditativ.

      LG MAreike

  4. Liebe Mareike,
    toll, was du alles umgesetzt hast. Vor allem der Wal gefällt mir, auch wenn ich es wahrscheinlich nicht übers Herz bringen würde, ihn zu pieksen.
    Pinterest ist wirklich eine Zeitfalle, aber ich möchte auch nicht mehr drauf verzichten. Bei der Ideenfindung ist es einfach unschlagbar, finde ich. So viel geballte Kreativität auf einem Haufen.
    Liebe Grüße,
    Ronja

    1. Liebe Ronja,

      da bin ich einskalt. Der muss jetzt dafür herhalten. Alternativ hätte ich sonst eine Eule gestochen, die mir auch aufgefallen ist.
      Heute habe ich Modelliermasse gekauft, um direkt das Nächste aus zu probieren, dass ich auf Pinterest gesehen habe.
      Sowas treibt mich ja um.

      LG Mareike

  5. Schöne Arbeiten das alles. Da hast Du ja ordentlich zu tun gehabt. Ich bin auch nicht auf pinterest zu finden. Mich ärgert es, dass man sich da anmelden muss. Ich kann das ja verstehen, wenn man einstellen will, aber nur zum Angucken, ne.
    Liebe Adventsgrüße, Birgitt

    1. Liebe Birgitt,

      ganz genau! Nur mal eben gucken geht nicht ohne anmelden und das ärgert mich. So wirbt man aber nicht um neue Kunden.
      Und das obwohl der Ideenpool so wahnsinnig groß ist und es sich lohnen würde…

      LG Mareike

  6. Toll, wie Du die Ideen nimmst und sie zu Deinem ganz Eigenen machst! Die Kugeln in dem Glas so zu positionieren, dass es stimmig aussieht, das stelle ich mir tatsächlich sehr schwierig vor, aber du hast es meisterhaft gelöst. Deine filigranen Sterne mit Gold gefallen mir am besten, so zart! Und marmorieren mit Rasierschaum – sehr spannend. Vor vielen, vielen Jahren haben wir auf Ferienlager mit den Kindern marmoriert, Ölfarbe auf Tapetenkleister, das war mehr Sauerei. Dass man sich auf Pinterest anmelden muss, ist mir eigentlich egal. Gebe mein Surfverhalten für den Inspirations-Overkill! Auch für die Ravelry-Community muss man sich anmelden, und hier wie dort gilt für mich, dass der Nutzen überwiegt. Aber das muss natürlich jede für sich entscheiden. lg, Gabi

    1. Liebe Gabi,

      ich hab den rasierschaum in ein Backblech gefüllt und konnte die Sauerei auf ein Minimum beschränken. Das ging wirklich erstaunlich gut. Vor allem, da die Farbe sofort auf dem Papier trocknet.
      Die Sterne sind auch meine Lieblinge. Da fiel es mir echt schwer, sie weg zu geben.
      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

28 − 20 =