Patchwork

It takes two…

…um den Quilt zu halten. Okay, einer wär auch gegangen, aber dann wäre die Überschrift nicht so cool.

Nach langem herumliegen hab ich nun endlich nicht Einen, sondern gleich Zwei gefunden, die mir den Quilt zum Fotografieren halten. Eigentlich hab ich sie genötigt, denn wer bietet sich schon an? „Hey, soll ich Dir mal den Quilt halten, damit Du gute Fotos machen kannst?“Siebdruck Quilt

Jede Quilterin die diesen Satz hört, schmilzt nicht nur dahin, sie hat auch das große Los gezogen.

Und nun zum guten Stück. Angefangen hat alles letztes Jahr. Hier kamen zwei Ereignisse zusammen.

Zum einen nahm ich an dem Siebdruckkurs von Michaela bei Dorthe teil. Leider schließt Dorthe in kürze ihren Laden, so dass es diesen Kurs in der Form wohl nicht mehr geben wird. Es war meine zweite Teilnahme und ich hatte mir einiges vorgenommen.

Aus meinem ersten Kurs hab ich nämlich gelernt, dass es keine unterschiedlichen Stoffe braucht, um ein schönes Charm Pack zu erstellen. Genau genommen fand ich sie sogar etwas zu uneinheitlich.

Die zweite Idee war, verschiedene Farben gleichzeitig durchs Sieb zu drücken. Dabei entstehen tolle Effekte.

Nun zum zweiten Ereignis. Mit meinen Würfeln hatte ich ein Muster gelegt, das mir so gut gefallen hat, dass ich es sofort in einen Quilt umsetzen wollte. Zwischen sofort und Umsetzung lagen dann doch noch ein paar Monate. Aber ich habe es geschafft.Siebdruck Quilt

Und dann kam ja noch die Free Motion Quilt Challenge von Angela Walters. Als ich diese mit Auszeichnung (hier trage ich tatsächlich mal nicht zu dick auf) bestanden hatte, hab ich den Rand des Quilts noch mit dem Swirl Muster versehen.Siebdruck Quilt

Leider hatte ich da schon das Binding dran, so dass es auf der Rückseite in das Quilting integriert worden ist. Aber andererseits ist es nun wirklich richtig fest. Jemand orakelte auf Instagram, dass ich ja vielleicht einen neuen Trend geschaffen hätte. Ich hoffe es!Siebdruck Quilt

Mein Quilt war hier schon in Benutzung, weswegen er etwas faltig und knitterig aussieht. Aber ich liebe die Farben und dass er so komplett aus eigener Feder entstanden ist. Mein zweitschönster Quilt nach dem Ornamentquilt würde ich behaupten.

#ModernPatchMonday #Creadienstag #HoT #DD

15 Gedanken zu „It takes two…

  1. Ob zweitschönster, schönster oder einer in der Reihe von vielen schönen Quilten: Er ist auf jeden Fall ganz wunderbar geworden, Mareike! Einfach wunderschön! Viel, viel Freude mit ihm, denn darin steckt Herzblut und viel Liebe zum Detail. Grandios gemacht!
    LG. Susanne

    1. Liebe Susanne,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. Jeder Quilt findet seinen Liebhaber. selbst wenn ich einen schönen Quilt in dunklen Farben mache, so schlägt mein Herz doch für helle, leichte Farben. In diesem fall ist der Quilt alledings auch technisch sehr gut geworden. Daher meine Begeisterung.
      LG Mareike

  2. Liebe Mareike,
    ich kann Susanne @frau_nahtlust nur zustimmen: er ist sehr schön geworden und ich hätte Dir gerne beim Halten geholfen, dann hätte ich ihn auch bestaunen können. In echt jetzt. Ich glaube ja, daß er da noch um einiges schöner ist als auf den Photos. Fand ja die Drucke schon so toll.
    Aber ich geben die Hoffnung noch nicht auf 😉
    Liebe Grüße Christiane

    1. Liebe Christiane,

      das holen wir auf jeden Fall nach. Ich hatte bei Instagram ja schon mal dezent nachgefragt, aber da war ich wohl zu subtil. (Gar nicht meine Art, Du weißt).
      Aber Du hast recht, auf den Bildern kommt das Muster überhaupt nicht so rüber und es lohnt sich ein Blick auf die Details. Du hast ja nun auch gesehen, wie die Siebdruck-Stoffe entstanden sind. Da hat man dann immer noch einen anderen Bezug.

      LG Mareike

    1. Liebe babora,

      ich danke Dir sehr. Das Muster ist auch wirklich gut geworden, ohn mich jetzt allzusehr selber loben zu wollen. Aber manchmal hat man ja doch den großen Wurf dabei.

      LG Mareike

  3. Es gibt bei Instagram ja die nettesten Hashtags zum Thema „Quilt halten“ – und da passt Deiner, liebe Mareike, wunderbar dazu. Vor allem, Du hast ja zwei gefunden, die ihn halten!
    Wunderschön die Stoffe, das Muster und das Quilting (und ja, da bist Du mittlerweile eine Künstlerin) und gerade dieses Wissen, hier alles selbst gemacht zu haben, tut doch gut.
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Liebe Ines,

      stimmt, vor allem über „Husband holding quilt“ hab ich mich schon köstlich amüsiert. Ich danke Dir für das Lob. Naja, als Künstlerin würde ich ja eher Quilterinnen wie Iva bezeichnen. Da staune ich immer, auch in Anbetracht der Geduld, aber vor allem wegen der Kreativität. Aber es geht mit jedem Mal besser. Always forward – never back.

      LG Mareike

  4. Liebe Mareike!
    Dein Quilt ist wunderschön geworden. Du kannst stolz auf dich sein: Druck von dir, Design von dir, genäht von dir, gequiltet von dir – nur halten kannst du ihn nicht allein 😉 aber dafür einkuscheln (obwohl das zu zweit auch lustig ist).
    Liebe Grüße
    Karin

    1. Liebe Karin,

      da hast Du es auf den Punkt getroffen und den Finger in die Wunde gelegt. Wobei, mit einem Selbstauslöser könnte ich den auch noch halten. Aber dann muss ich ständig hin und her laufen und schauen, ob zu hoch, zu niedrig, scharf, etc…
      Bei kleinen Quilts mach ich das schon mal, aber dann sind da schnell mal 20 Minuten rum.

      LG Mareike

    1. Liebe Christiane,

      vielen Dank. Stimmt, das ist ein befriedigendes Gefühl und macht einen richtig stolz. Wobei ich da ein wenig der Anerkennung abgeben muss, denn die Siebdruck-Schablonen sind von Michaela.

      LG Mareike

  5. ganz ganz toll, dein Quilt!
    und das mit den uneinheitlich bedruckten Stoffen kommt mir sehr bekannt vor, ich war ja erst im März auf einem Siebdruck-Workshop von Michaela und dachte mir hinterher auch, dass ein wenig mehr farbkonzept besser gewesen wäre.
    aber danke für die Inspiration, so sind die schönen bedruckten Stoffe ja perfekt integriert.
    muss ich mir gleich pinnen!

    LG
    sjoe

    1. Liebe Sjoe,

      man lernt bei solchen Dingen einfach nicht aus. Umso schöner, dass ich die Gelegenheit hatte, ein zweites Mal bei Michaela zu sein und es besser zu machen. irgendwann muss ich den ersten, bedruckten Schwung aber auch verarbeiten. Und wenn es nur in der Quiltrückseite ist.

      LG Mareike

  6. So unglaublich schön ist dein Quilt geworden. Ich staune immer, wenn ich solche umfangreiche Projekte sehe und denke, soviel Zeit bekomme ich nie. Beim Drucken dir über die Schulter zu schauen hat mich sehr inspiriert. Leider habe ich bisher ja nicht geschafft meine Stoffe zu bearbeiten. Umso mehr freut es mich dein wundervolles Ergebnis zu bewundern. Wirklich ganz fantastisch. LG Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 − 17 =